Fraport

: Baubegleitende Kommunikation zu Terminal 3

Fraport Website

Bilder zur angezeigten Referenz

  1. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  2. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  3. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  4. Angezeigt: Zur Großansicht
  5. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  6. uploads/tx_templavoila/Zur Großanischt

Angaben zum Projekt

Worum geht es?

Mit dem Bau eines dritten Terminals sichert die Fraport AG die Zukunftsfähigkeit des wichtigsten Flughafens in Deutschland und schafft mit privaten Investitionen ein Infrastrukturprojekt von überregionaler Bedeutung. Doch der Flughafenausbau ist besonders in der Rhein-Main-Region seit jeher ein kritisches Thema. Die Kommunikation zu dem komplexen Bauprojekt muss für die multiplen Stakeholder von B2B-Kunden bis Anrainer ausgerichtet werden. Für B2B-Kunden ist eine klare Positionierung des neuen Terminals im Gesamtprodukt Flughafen Frankfurt wichtig. Gleichzeitig gilt es, mit Kritik am Flughafen und den Ausbauplänen, insbesondere in der unmittelbaren Nachbarschaft, gut umzugehen. Das neue Terminal soll 2023 fertiggestellt werden.

Wie machen wir das?

Unser Ansatz: Die Terminal 3-Kommunikation ist ein wesentliches Element in der Gesamt­strategie, die Kommunikation des Flughafens insgesamt aus der legitimatorischen Defensive herauszuholen. Terminal 3 vermittelt die Faszination des Flughafens und stiftet Identifikation mit ihm und den Ausbauplänen. Wir präsentieren Terminal 3 als Ort, der für technischen Fortschritt, innovative Retailingkonzepte und das Reiseerlebnis der Zukunft steht. Und wir zeigen, dass Ausbau und Modernisierung den Flughafen nicht einfach größer, sondern qualitativ besser und nachhaltig machen.

Was haben wir erreicht?

Mit www.terminal3.info haben wir eine facettenreiche digitale Plattform zur baubegleitenden Kommunikation entwickelt, die bis zur Fertigstellung 2023 Akzeptanz und Interesse aufrechterhält und steigert. Eigens produziertes Filmmaterial dokumentiert die wichtigen Schritte. Die visuelle Linie für die Bewerbung des Terminals wurde aufgesetzt: Die erste Werbelinie machte Terminal 3 erstmalig sichtbar. Darüber hinaus setzen wir eine Palette von Kommunikations- und Vermarktungsmaßnahmen zum neuen Terminal um, wie z.B. Nutzung von Events, die (Fach-)Medienarbeit bis hin zur Gestaltung eines Terminal 3-Bereiches im geplanten Besucherzentrum am Flughafen. Kontinuierliche Maßnahmen zur Krisenprävention werden durchgeführt, sowie Maßnahmen für aktuelle krisenhafte Ereignisse entwickelt.

Zusatzinformationen zum Thema

Kurzangaben zum Projekt

Kunde

Fraport AG

Projekt:

Baubegleitende Kommunikation zu Terminal 3

Lösungen:

Digitale Plattform www.terminal3.info
Kommunikationsmaterialien Print und Digital
Krisenprävention
Eventkommunikation

Auszeichnungen:

German Design Award 2019, Special Mention
German Stevie Award, Gold
Shortlist beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation

Links:

www.terminal3.info