Stiftungsklinikum Mittelrhein GmbH

Stiftungsklinikum Mittelrhein GmbH : Kommunikative Begleitung der Fusion

Ärzte in Kittel und Mundschutz bei Operation

Bilder zur angezeigten Referenz

  1. Angezeigt: Zur Großansicht
  2. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  3. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht
  4. uploads/tx_templavoila/Zur Großansicht

Angaben zum Projekt

Worum geht es?

Eine hohe Krankenhausdichte in der Region Koblenz, Überkapazitäten und ein zunehmend ruinöser Wettbewerb hatten zu Überlegungen geführt, ob und wie eine Fusion der beiden großen regionalen Klinikverbünde „Stiftungsklinikum Mittelrhein“ (SKM) und „Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen“ (GKKM) den Unternehmen eine belastbare ökonomische Perspektive geben könnte. Mit Aufnahme konkreter Verhandlungen im Herbst 2012 wollte das Stiftungsklinikum Mittelrhein (SKM) sich als Fusionspartner klarer positionieren, den Nutzen einer Fusion für die medizinische Versorgung besser verdeutlichen und die Vorteile für den Gesundheitsstandort herausstellen. Darüber hinaus galt es, den  bundesweiten Modellcharakter der Fusion deutlich zu machen. Denn sie führt Häuser freigemeinnütziger Träger unterschiedlicher konfessioneller Prägung (SKM) und Kliniken in kommunaler Trägerschaft zusammen. Sie integriert zugleich Krankenhäuser und ein breites Spektrum nachsorgender und ambulanter Gesundheitsleistungen in der Altenhilfe, medizinischen Versorgungszentren und ambulanter Rehabilitation.

Wie machen wir das?

Im Mittelpunkt der Kommunikation stand die kommunikationsstrategische Beratung des Fusionspartners SKM sowie die kommunikative Schärfung des Unternehmensprofils. In einem umfassenden Nutzenargumentarium für die Fusion wurde der Leistungsbeitrag des Unternehmens herausgestellt. Nach dem juristischen Abschluss der Fusion im Juli 2014 und der offiziellen Fusionsfeier im September 2014 liegt der kommunikative Beratungsfokus auf der Positionierung des neuen „Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein“ (GK Mittelrhein) im Markt und dem internen Prozess des Zusammenwachsens beider Unternehmen. In der überregionalen Fachmedienarbeit soll vor allem die modellhafte Bedeutung der Fusion für die Konsolidierung des deutschen Krankenhausmarktes verdeutlicht werden.

Zusatzinformationen zum Thema

Kurzangaben zum Projekt

Kunden

Stiftungsklinikum Mittelrhein GmbH

Projekt

Kommunikative Begleitung der Fusion

Lösungen

Strategische Beratung
Reputationskommunikation
Eigenmedien
Presse- und Medienarbeit

Fachmagazin f&w (PDF, 1,94 MB)
Beitrag über Klinikfusion in Fachmagazin f&w