Politische Kommunikation BMAS

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit "TeamArbeit für Deutschland": Gemeinsam gegen Arbeitslosigkeit

Bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit insbesondere von Älteren, Geringqualifizierten und Jugendlichen setzte das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit auf eine breite Informations- und Mobilisierungskampagne. Dabei wurden Unternehmen und wichtige Multiplikatoren einbezogen. Auf diese Weise gelang es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft ist. Die Kampagne "TeamArbeit für Deutschland" begleitete die Arbeitsmarktreformen der Bundesregierung von 2003 bis 2006. In dieser Zeit setzten wir 20 Aktionstage in ganz Deutschland mit über 30.000 Besuchern um. Dort haben wir zahlreiche Dialogangebote für Akteure des Arbeitsmarktes und für Bürger geschaffen, tausende Unternehmer diskutierten mit Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement. In mehr als 400 Projekten engagierten sich die Bürger ehrenamtlich gegen Arbeitslosigkeit. Auf diese Weise wurden fast 5.000 zusätzliche Ausbildungsplätze geschaffen.

Hohe Aufmerksamkeit
Mit den Medienservices unseres Redaktionsbüros "TeamArbeit" erzielten wir alleine in den Printmedien eine Reichweite von 375 Millionen Lesern. Es gelang uns, "TeamArbeit für Deutschland" online als erfolgreiche Plattform zu etablieren. Hier vernetzten sich über 230 Unternehmen und tausende Bürger, die sich mit innovativen Ideen gegen Arbeitslosigkeit engagierten. Wir mobilisierten in den drei Jahren der Kampagne mit Aktionstagen, Ausbildungstouren und prominenten Unterstützern tausende Menschen und Initiativen und erreichten eine unvergleichlich hohe Aufmerksamkeit.


Zusatzinformationen zum Thema