Krisenportal

Krisen entstehen, wenn Risiken zu Tatsachen werden

Risikomanagement und Krisenprävention beugen krisenhaften Szenarien vor. Sie fungieren als Frühwarnsysteme für den Fall der Fälle.

Die Risiken unternehmerischen Handelns stehen im Fokus erhöhter regulatorischer, politischer und öffentlicher Beobachtung/Aufmerksamkeit. Schlechtes Risikomanagement kann schnell zur öffentlichen Krise und so zur Belastung für Reputation, Vertrauen und Akzeptanz werden.

Als kommunikatives Planungs-, Steuerungs- und Interventionssystem dienen bereichsübergreifende Risikokommunikation und Krisenprävention dazu,

  • Vorsorge bezüglich Management- bzw. Organhaftung zu leisten,
  • durch Prävention wirtschaftlichen Schaden abzuwehren und wirtschaftliche Grundlagen zu sichern,
  • die Reputation von Unternehmen, Produkten und Personen zu sichern.

Potenzielle Risiken und Krisen-Issues werden antizipiert und frühzeitig gemanagt. Und wenn doch eine Krise eintritt, sind die handelnden Personen auf ein wirkungsvolles Krisenkommunikationsmanagement vorbereitet. Professionelles Risikomanagement und Krisenprävention entfalten ihre Wirkung nicht nur in Krisenzeiten, sondern täglich als selbstverständlicher Teil des Risiko- und Qualitätsmanagements und der professionellen Öffentlichkeitsarbeit.

Leistungsangebot:

  • Profiling: Qualifizierte Analyse und Früherkennung von Krisen- und Risikopotenzialen
  • Issues-Radar, Opinion Mining
  • Risikoqualifizierung und -bewertung
  • Krisenkommunikationspläne, -manuals und -instrumente
  • Szenarien, Intensivtrainings, Coaching
  • Qualitätsmanagement Kommunikation, Issues-Checks und Issues-Management
  • Spezialisiertes Beraterteam

Zusatzinformationen zum Thema

In akuten Krisensituationen erreichen Sie uns unter der Notrufnummer
069 / 920 10 - 112