Aktuelles

Neues von A&B One

Hier erreichen Sie unseren Pressekontakt

A&B One führt PR-Etat zur Sozialwahl 2017

Frankfurt am Main/Berlin, 05. Dezember 2016 – Die Kommunikationsagentur A&B One verantwortet die Presse- und Medienarbeit für die bundesweite Kampagne zur Sozialwahl 2017. Wie auch im Jahr 2011 vergibt die Deutsche Rentenversicherung Bund den Etat an A&B One. Den Zuschlag für Onlinekommunikation und Social Media erhält A&B One Digital.

Rupert Ahrens, geschäftsführender Gesellschafter der A&B One Kommunikationsagentur: „Ich freue mich über das erneut entgegen-gebrachte Vertrauen der Deutschen Rentenversicherung Bund. Wir haben den erfolgreichen Ansatz aus dem Jahr 2011 ‚Gesicht zeigen‘ weiterentwickelt. Es werden nicht nur Testimonials gezeigt, sondern auch aktiv in die Kampagne einbezogen. Damit wollen wir über 51 Millionen Versicherte und Rentner zur Wahl motivieren.“

Die Sozialwahl ist nach der Bundestags- und Europawahl die drittgrößte Wahl Deutschlands. Alle sechs Jahre können die Versicherten und Rentner der Deutschen Rentenversicherung Bund und die Mitglieder der Ersatzkassen ihre ehrenamtlichen Vertreter in die Parlamente der Sozialversicherungsträger wählen. Sie beschließen zusammen Haushalte von über 250 Mrd. Euro. 

Am 05.12., dem Tag des Ehrenamtes, wird dieses besondere Ehrenamt auf der Website www.sozialwahl.de vorgestellt. Neben der Website gehen in Kürze auch die Social Media-Kanäle Twitter und Facebook online. Zeitgleich nimmt das Infobüro Sozialwahl seine Arbeit auf und steht Journalisten bei Fragen zur Wahl als Ansprechpartner zur Verfügung. Damit wird der Start der Kampagne zur Sozialwahl 2017 im neuen Jahr vorbereitet. Als "Community der Spezialisten" kann A&B One seine Kompetenzen einbringen: von der strategischen Entwicklung der Inhalte über die Gewinnung von Multiplikatoren bis hin zur Betreuung der Medien durch das Infobüro Sozialwahl.

Mehr Informationen hier.

Zum Download der Pressemitteilung.

Pressekontakt

Hartwin Möhrle
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Wiesenhüttenstraße 11
60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 92110-0
Telefax: + 49 69 92010-408
Mobil: +49 172-6364582

E-Mail: presse@a-b-one.de

A&B One setzt mit neuem Imagefilm das „Land zum Leben.“ in Szene

Frankfurt am Main/Berlin, 28. Oktober 2016 – Nach Imagespots und einer Reportagereihe entwickelte die Kommunikationsagentur A&B One im Auftrag des Landesmarketings Mecklenburg-Vorpommern nun ein neues Bewegtbildformat. Einzigartigkeit und Internationalität, Innovationskraft und Moderne, Engagement und Leben – all das vermittelt der neue Imagefilm für das Land bildlich stark und emotional ansprechend.

Einsatz soll der Film im Partnernetzwerk des Landesmarketings, auf Messen und in verschiedenen Medien finden – und so als Instrument dienen, MV als „Land zum Leben.“ zu profilieren. Dabei werden sowohl die natürlichen Vorzüge als auch die wirtschaftliche Stärke des Landes hervorgehoben. Mit dieser kommunikativen Leitidee wird seit Jahren erfolgreich im Rahmen der Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ geworben und das Image sowohl nach innen als auch nach außen geschärft. Dabei stets im Fokus: die Menschen, die in dem Land leben, sprich dort arbeiten und wirken, aber auch in MV Rückzugsort, Heimat und ihr „Land zum Leben.“ gefunden haben.

„Die Zuschauer lernen in eindrucksvollen Bildern viele verschiedene Facetten des Landes kennen. Die Botschaft ist klar: Arbeiten, Studieren, Forschen, Investieren und Genießen – kurz: Leben in MV ist attraktiv für jede Generation. Dass der Film dabei ganz ohne Worte auskommt, spricht für sich selbst“, so der Leiter des Landesmarketings MV, Peter Kranz.

Entdecken Sie Mecklenburg-Vorpommern auf: www.mecklenburg-vorpommern.de

A&B One realisierte den Imagefilm in Zusammenarbeit mit zwei kreativen Partnern aus dem Land, der Rabauke Filmproduktion und dem Regisseur Sebastian Lindemann aus Rostock. Seit Januar 2013 verantwortet die A&B One Kommunikationsagentur GmbH die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“.

Mehr Informationen zur Landesmarketingkampagne finden Sie hier.

Als „Community der Spezialisten“ vereint A&B One analytische, strategische und kreative Kompetenzen aus PR, Werbung, Design, Digitaler Kommunikation sowie Marktforschung mit operativer Kampagnenfähigkeit. A&B One gehört zu den mehrfach disziplinenübergreifend ausgezeichneten Kommunikationsagenturen in Deutschland. Die 1993 gegründete Agentur beschäftigt insgesamt 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Frankfurt am Main.

Zum Download der Pressemitteilung.

Pressekontakt

Hartwin Möhrle
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Wiesenhüttenstraße 11
60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 92110-0
Telefax: + 49 69 92010-408
Mobil: +49 172-6364582

E-Mail: presse@a-b-one.de

Hochhäuser

A&B One und A&B One Digital bei FOX AWARDS 2016 mit Gold für das FriedWald-Magazin ausgezeichnet

Frankfurt am Main/Berlin, 8. September 2016 – Zum sechsten Mal stand in diesem Jahr bei den FOX AWARDS die Effizienz der Marketing-Kommunikation auf dem Prüfstand. A&B One und A&B One Digital überzeugten die hochkarätige Fachjury mit dem für die FriedWald GmbH entwickelten multimedialen FriedWald-Magazin gleich doppelt: A&B One wurde mit dem FOX AWARD GOLD ausgezeichnet. A&B One Digital erhielt den FOX VISUALS GOLD für gestalterische Effizienz.

„Wir reden darüber.“ Mit dem Magazin strebt FriedWald die frühzeitige Beschäftigung mit einem sensiblen Thema an, der Beisetzung nach dem Tod. Als einer der führenden Anbieter für Urnenbestattungen im Wald, bietet das Unternehmen Alternativen zur klassischen Friedhofsbeisetzung – und beschreitet dabei immer wieder neue kommunikative Wege in der sensiblen Auseinander-setzung mit Tod, Bestattung und Gedenken. Das FriedWald Magazin bietet hierfür eine erste Anlaufstelle im Netz.

Die FriedWald GmbH und die Agentur konnten für die Realisierung Prominente aus Kultur und Gesellschaft gewinnen, die sich intensiv mit diesen Themen auseinandergesetzt haben. Der journalistische Angang stellt hierbei die Besonderheit des Magazins dar. Ein Team aus erfahrenen Print- und TV-Redakteuren hat die Inhalte umgesetzt, versierte Mediengestalter und Webdesigner diese in die Website eingebettet. Das Magazin ist ein Teil des Online-Auftritts von FriedWald geworden und die Besuche auf der Webseite zeigen, dass das multimediale Konzept funktioniert. „Uns haben die Reaktionen im Social Web überrascht, die Beiträge im Magazin haben dort für intensive Diskussionen gesorgt, viele Menschen haben von ihrem eigenen Umgang mit dem Tod erzählt,“ berichtet Corinna Brod, Leiterin Kommunikation & Marketing bei FriedWald.

„Die zwei goldenen FOX AWARDS würdigen den Mut von FriedWald für die offene und sensible Kommunikation mit ihren Zielgruppen. Und wir freuen uns über die Auszeichnung für eine gelungene Verbindung von Inhalt, Bewegtbild und Gestaltung in einem journalistisch konzipierten Online-Magazin“, so Hartwin Möhrle, Geschäftsführer der A&B One Kommunikationsagentur GmbH.

Die von der FOX AWARD-Jury ausgezeichnete Microsite finden Sie unter: www.friedwald-magazin.de

Als „Community der Spezialisten“ vereint A&B One analytische, strategische und kreative Kompetenzen aus PR, Werbung, Design, Digitaler Kommunikation sowie Marktforschung mit operativer Kampagnenfähigkeit. A&B One gehört zu den mehrfach disziplinenübergreifend ausgezeichneten Kommunikations-agenturen in Deutschland. Die 1993 gegründete Agentur beschäftigt insgesamt 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Frankfurt am Main.

Zum Download der Pressemitteilung.

Pressekontakt

Hartwin Möhrle
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Wiesenhüttenstraße 11
60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 92110-0
Telefax: + 49 69 92010-408
Mobil: +49 172-6364582

E-Mail: h.moehrle@a-b-one.de

Hochhäuser

Kommunikation für Frankfurts neues Skylinequartier

Frankfurt am Main, 5. Juli 2016 – A&B One gewinnt PR-Mandat für eines der derzeit größten und bedeutendsten innerstädtischen Bauprojekte in Deutschland: die Neubebauung des ehemaligen Deutsche-Bank-Areals im Herzen der Frankfurter City. Auftraggeber von A&B One ist der Frankfurter Projektentwickler Groß & Partner. Unter dessen Regie entsteht inmitten der Skyline ein neues, urbanes Mischquartier von hoher Attraktivität sowohl für seine Nutzer als auch für die Frankfurter Öffentlichkeit insgesamt.

Geht es nach dem Ergebnis des städtebaulichen Ideenwettbewerbs, der von Groß & Partner in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt durchgeführt wurde, sollen auf dem Gelände vier Hochhäuser, davon zwei Wohntürme mit ca. 600 Wohnungen, entstehen. Neben Deutschlands höchsten Büroetagen werden vor allem neue Geschäfte, zwei Hotels, Cafés, Restaurants, eine Kita und diverse öffentliche Nutzflächen das Bankenviertel neu beleben. Insgesamt soll das neue Quartier bis zu 3.000 Arbeitsplätze bieten, ca. 1.000 Menschen werden dort wohnen können. Mit der Fertigstellung wird ab dem Jahr 2021/2022 gerechnet.

Zum Download der Pressemitteilung.

Pressekontakt

Hartwin Möhrle
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Wiesenhüttenstraße 11
60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 92110-0
Telefax: + 49 69 92010-408
Mobil: +49 172-6364582

E-Mail: presse@a-b-one.de

Studie Generation Y

Neue Studie: Generation Y assoziiert Mittelstand mit Stillstand

Warum hält die sogenannte Generation Y in Deutschland den Mittelstand als Arbeitgeber für unattraktiv? Und warum liegen gerade viele mittelständische Unternehmen mit ihrem Employer Branding falsch? Eine neue Studie von A&B One Research liefert wichtige Erkenntnisse dafür, was mittelständische Unternehmen tun können, um für junge Leute als Arbeitgeber und Karriereeinstieg attraktiv zu werden.

Frankfurt am Main/Berlin, 30. Juni 2016 – Das zentrale Ergebnis der qualitativen Zielgruppenbefragung: Vor allem mittelständische Unternehmen haben bei den jungen Erwachsenen ein Imageproblem und werden oftmals mit „Stillstand“ assoziiert. Dies ist insbesondere im direkten Vergleich zu Start-ups und großen Konzernen auffällig. Die Studie zeigt neben den Sichtweisen der Generation Y auch die Komplexität der Situation auf, in der sich akademische Berufseinsteiger heute befinden und wo Lust und Frust die Berufswahl prägen: je mehr Möglichkeiten offen stehen, desto größer das Risiko, die falsche Entscheidung zu treffen. Dies verdeutlicht die Herausforderungen bei der Rekrutierung der Generation Y. Doch bislang sind Employer Branding und Rekrutierung vor allem bei der mittelständischen Wirtschaft oftmals von Missverständnissen und Vorurteilen gegenüber diesen jungen Erwachsenen geprägt.

Die Studie stellt nicht nur Mängel fest, sondern bietet auch Lösungsansätze. „Die dynamischen Veränderungen im Mittelstand, seine globale Ausrichtung an den Schlüsselstellen der Wertschöpfungsketten und die neue Diversität in den Chefetagen müssen in den Köpfen der Zielgruppe sehr viel stärker gemacht werden“, so Ralf Weinen, Leiter von A&B One Research. Mittelständische Unternehmen müssten gerade ihre Qualitäten als „Global Player“ stärker in den Mittelpunkt ihrer Rekrutierungsstrategien rücken, so der A&B-One-Psychologe.

In zweistündigen psychologischen Fokusgruppen und Tiefeninterviews wurden insgesamt 70 Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen zu ihren beruflichen Plänen, zur Wahrnehmung des Arbeitsmarkts und zum Image von Arbeitgebertypen befragt. In die vorliegende Untersuchung flossen die Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungsprojekten ein, die A&B One Research im Kundenauftrag in den vergangenen Jahren durchgeführt hat: zum Beispiel zur Wahrnehmung der Finanzkrise, zur Berufs- und Studienwahl von Abiturienten, zum Berufsbild Handwerk bei jungen Erwachsenen und zum Selbstverständnis junger Arbeitnehmer in Industriebetrieben.

Die Studie entstand in Kooperation mit der BSP Business School Berlin. Im Fachbereich Wirtschaftspsychologie hat sich die Business School Berlin auf morphologische Markt- und Medienpsychologie fokussiert.

Als „Community der Spezialisten“ vereint A&B One analytische, strategische und kreative Kompetenzen aus PR, Werbung, Design, Digitaler Kommunikation sowie Marktforschung mit operativer Kampagnenfähigkeit. A&B One gehört zu den mehrfach disziplinenübergreifend ausgezeichneten Kommunikationsagenturen in Deutschland. Die 1993 gegründete Agentur beschäftigt insgesamt 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Frankfurt am Main.

Sie möchten mehr erfahren?

Das ausführliche Studienbooklet senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu (agentur@a-b-one.de), eine Leseprobe mit den zentralen Ergebnissen erhalten Sie unter www.a-b-one.de. Und natürlich stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch über Erfolgsfaktoren im Employer Branding bereit.

Zum Download der Pressemitteilung.

Pressekontakt

Hartwin Möhrle
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Wiesenhüttenstraße 11
60329 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 92110-0
Telefax: + 49 69 92010-408
Mobil: +49 172-6364582

E-Mail: h.moehrle@a-b-one.de

Hans Böckler Stiftung Mitbestimmungskampagne

Weiterdenken. Mitgestalten. Mitbestimmung.

A&B One hat für die Hans-Böckler-Stiftung eine Kampagne zum 40-jährigen Jubiläum des Mitbestimmungsgesetzes entwickelt

Frankfurt am Main/Berlin, 9. Mai 2016 – Die Arbeitswelt wandelt sich grundlegend. In vielen Bereichen kommunizieren Maschinen zunehmend mit Maschinen. Wo bleibt der Mensch dabei? Industrie 4.0 wird nur erfolgreich, wenn Arbeit 4.0 gute Arbeit ist. Ohne Mitbestimmung ist das nicht zu erreichen. Die Forderung nach mehr Mitbestimmung steht deshalb im Mittelpunkt einer Kampagne der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung (HBS) im 40. Jubiläumsjahr des Mitbestimmungsgesetzes.

Die gemeinsam mit A&B One entwickelte Kampagne „Weiterdenken. Mitgestalten. Mitbestimmung. – Zukunft diskutieren mit der Hans-Böckler-Stiftung.“ soll das öffentliche Bewusstsein für die digitalisierte Arbeitswelt schärfen und Mitbestimmung als demokratisches Gestaltungsprinzip verankern. Das Thema Mitbestimmung gehört auf die Agenda der aktuellen Zukunftsdebatten. Digitalisierung und Internationalisierung sind die Handlungsfelder, in denen sich Mitbestimmung bewähren muss.

Die Kampagne arbeitet mit einem Fragenansatz, der aktuelle Zukunftsdebatten mit der Bedeutung der Mitbestimmung als Gestaltungsinstrument des Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft verknüpft. Visuelles Leitmotiv der Kampagne: der Würfel. In der Werbelinie, als Gestaltungs- und Sitzelement auf Messeständen und Veranstaltungen oder den digitalen Kanälen fungiert er als Eyecatcher und Träger der Schlüsselfragen.

Mit der Kampagne geht die Stiftung neue Wege: Im Jubiläumsjahr der Mitbestimmung ist die HBS erstmalig auf der Industriemesse Hannover und auf der re:publica in Berlin mit einem eigenen Vortrags- und Diskussionsprogramm präsent. „Wir wollen konstruktive Reibung erzeugen, indem wir das Mitbestimmungsthema dorthin bringen, wo seine Bedeutung als erfolgskritischer Gestaltungsfaktor der Arbeitswelt zu kurz oder gar nicht vorkommt“, sagt Hartwin Möhrle, geschäftsführender Gesellschafter von A&B One, der das Projekt strategisch verantwortet.     

Starke Präsenz zeigt die Kampagne auch in der gewerkschaftlichen Öffentlichkeit. In zahlreichen Kooperationsveranstaltungen mit Einzelgewerkschaften soll auch bei Betriebsräten und Gewerkschaftsmitgliedern das Thema Mitbestimmung noch stärker mit den aktuellen Zukunftsdebatten verknüpft werden. Damit schafft die Kampagne wirkungsvoll Synergien mit der „Offensive Mitbestimmung“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Höhepunkt wird eine Jubiläumsfeier zur Mitbestimmung sein, zu der die Hans-Böckler-Stiftung und der DGB gemeinsam am 30. Juni nach Berlin einladen. Dazu werden der Bundespräsident und zahlreiche Ehrengäste aus Wirtschaft, Politik und gewerkschaftlicher Öffentlichkeit erwartet.

Die Kampagne läuft bis Ende 2016. Als wichtige Kampagnenplattform und Beteiligungsmöglichkeit dienen die digitalen Informations- und Diskussionskanäle. Über Twitter @ZukunftMB und Hashtag #zukunftmitbestimmung besteht die Möglichkeit, eigene Fragen und Positionen einzubringen und sich mit den bereits existierenden Diskussionskanälen zum Thema zu vernetzen. Auf der Website www.mitbestimmung.de ist das digitale Meinungsbild jederzeit für alle zugänglich.

Nähere Informationen zur Kampagne auf www.mitbestimmung.de.

Zum Download der Pressemitteilung.

Terminal 3

"Krisen-PR", das Handbuch der Kommunikationsprofis in 3. Auflage bei Frankfurter Allgemeine Buch

Herausgeber Hartwin Möhrle hat das Standardwerk umfänglich aktualisiert und mit neuen Praxisbeispielen versehen

Aus einem kleinen Störfall wird eine heftige Unternehmenskrise, aus persönlichem Fehlverhalten ein veritabler Compliance-Skandal. Nicht selten hängt es vom Kommunikationsverhalten der Beteiligten selbst ab, ob und wie eine Krise entsteht. Und seit das Internet und die sozialen Medien den Skandalisierungswettbewerb mit den traditionellen Medien befeuern, können Kommunikationsfehler in kritischen Situationen noch schneller noch dramatischere Folgen haben. Hartwin Möhrle stellt dabei das etablierte Verständnis von Krisenkommunikation in Frage. Seine These: Mit klassischer Krisenprävention und -kommunikation werden sich die aktuellen und zukünftigen Anforderungen an Organisationen und Führungskräfte immer weniger wirksam bewältigen lassen.

Im Zentrum der neu verfassten und aktualisierten 3. Auflage von "Krisen-PR" stehen neue Best-Practice-Beispiele. Anschaulich schildern erfahrene und namhafte Profis aus Unternehmen und Beratungen, wie sie unterschiedliche Kommunikationskrisen gemeistert oder zumindest Schaden mindernd gemanagt haben. Sie analysieren kommunikative Mechanismen potenzieller oder tatsächlicher Krisen und identifizieren typische Fehlerketten und Krisenmuster. Sie ziehen strategische und operative Schlussfolgerungen für den akuten Krisenfall. Und sie geben konkrete Anleitungen und praktische Tipps für den kommunikativen Umgang mit Risikothemen und Krisensituationen.

Auch der Methoden-Teil von "Krisen-PR" wurde überarbeitet und aktualisiert. Kompakt und doch umfassend werden Strategien, Maßnahmen und Instrumente vorgestellt, die den verantwortlich handelnden Akteuren konkrete Unterstützung für den souveränen Umgang mit kritischen und krisenhaften Situationen zur Verfügung stellt.

Hartwin Möhrle hat für das Standardwerk der Krisen-PR erneut eine nützliche und gut lesbare Mischung aus Reflexion, Best-Practice-Beispielen und praxisnaher Methodik zusammengestellt.

Erscheinungsdatum: März 2016.

"Krisen-PR" bei Frankfurter Allgemeine Buch

Siehe auch unter A&B One Publikationen

Terminal 3

Fraport AG vergibt Kommunikations-Etat für den Bau von Terminal 3 an A&B One

Frankfurt am Main, 25.01.2016 – Die Fraport AG hat den Etat für die baubegleitende Kommunikation zum neuen Terminal 3 am Flughafen Frankfurt an A&B One vergeben. In einem mehrstufigen Wettbewerb hat sich die in Frankfurt und Berlin ansässige Agentur zusammen mit ihrem Kreativpartner „where is the beef?“ aus Hamburg durchgesetzt. Die Aufgabe lautet: Mit einer tragfähigen, integrierten Kommunikationsstrategie das neue Terminal 3 als Aushängeschild für die Zukunftsfähigkeit des Flughafens Frankfurt zu profilieren. Der Bau des Terminals 3 ist ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung des Flughafens Frankfurt als einem der wichtigsten europäischen Luftverkehrsdrehkreuze und als Wirtschaftsfaktor für Stadt, Region und Land. Das Kommunikationsprojekt umfasst klassische PR und Werbung, Krisenkommunikation und digitale Kommunikation.

Mike Peter Schweitzer, Leiter der Pressestelle der Fraport AG: „Der Bau von Terminal 3 ist eines der großen Infrastrukturprojekte in Deutschland und für die Positionierung des Frankfurter Flughafens im internationalen Wettbewerb von großer Bedeutung. Dabei ist der Fokus der regionalen, nationalen und internationalen Öffentlichkeit aus vielerlei Perspektiven auf das Projekt gerichtet und erfordert einen umfassenden und integrierten Kommunikationsansatz. Wir freuen uns, dass wir mit A&B One einen Partner gefunden haben, der das breite Know-how einer erfahrenen Kommunikationsagentur, gepaart mit dem Verständnis für die lokalen Rahmenbedingungen mitbringt. Überzeugt hat uns der strategische Kommunikationsansatz verbunden mit der vorgeschlagenen Kampagnenidee.“

Foto: Fraport AG

Grubenwasser

Erbe schafft Zukunft
A&B One unterstützt RAG bei der Kommunikation zum Nachbergbau

Frankfurt am Main / Berlin, 12.11.2015 – Der Nachbergbau stellt das Saarland vor große Aufgaben. Die nachhaltige Bewältigung der Altlasten, innovative Energiekonzepte, neue Räume für Unternehmensgründer, Freizeit, Kultur, Wissenschaft und Forschung: Die RAG Aktiengesellschaft leistet über das Ende des Bergbaus hinaus weiterhin einen erheblichen Beitrag zur Zukunft des ehemaligen Kohlereviers. Das will sie mit Unterstützung der A&B One Kommunikationsagentur GmbH und im Dialog mit den Menschen, die den Nachbergbau prägen, sichtbar machen.

A&B One hat eine Kommunikationsstrategie entwickelt, die die Chancen und Probleme des Nachbergbaus konsequent in den Kontext der Geschichte und der Verdienste des Bergbaus stellt und prozessbegleitend zwischen den Anliegen der Stakeholder und den Anliegen der RAG vermittelt. Auf dieser Grundlage hat A&B One rund um das strittige Thema Grubenwasser ein Wissensmagazin im Web konzipiert, das inhaltlich mit Bürgerveranstaltungen in den Gemeinden und weiteren Informationsmaterialien korrespondiert. In Verlängerung der digitalen Plattform lädt die RAG ab Sommer 2016 in eine multimediale Ausstellung zur Nachbergbauära und der Zukunft des Saarlandes aus der Perspektive der Gestalter ein. Der Kunde wird betreut von einem interdisziplinären Team aus Beratern, Medien-, Digital- und Design-Spezialisten in Frankfurt und Berlin.

WfG Pluscard

Kommunikation für das neue Plus beim Klinikaufenthalt
A&B One gestaltet Markenentwicklung der PlusCard von „Wir für Gesundheit“ 

Frankfurt am Main / Berlin, 06.08.2015 – Die PlusCard ist ein neues Produkt im Markt der betrieblichen Krankenzusatzversicherungen. Die vom Kliniknetzwerk „Wir für Gesundheit“ gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein a.G. entwickelten Tarife bieten besondere Service- und Komfortleistungen. „Wir für Gesundheit“ versteht sich als bundesweites Kliniknetzwerk für Qualitäts-medizin und ist offen für Kliniken aus ganz Deutschland. Alle Partnerkliniken verpflichten sich langfristig auf strenge und messbare Qualitätskriterien. „Wir für Gesundheit“ hat A&B One mit der Markenentwicklung beauftragt. Im Mittelpunkt standen die Entwicklung der Markenarchitektur, eine neue Gestaltungslinie, Vertriebs- und Pressematerialien sowie eine Contentstrategie.

Wir für Gesundheit GmbH - Markenentwicklung & vertriebsunterstützende Kommunikation für die PlusCard

Geschäftsfeld Gesundheitskommunikation bei A&B One

Eröffnungbild der gamescom 2015

gamescom 2015: "next level of entertainment"

Frankfurt/Berlin, 5. August 2015 – Digitale Spiele sind als Kulturgut in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Der Markt boomt. Was für 42 Prozent der Bevölkerung, Frauen wie Männer nahezu aller Altersgruppen einschließlich 60 plus, selbstverständlich zu Unterhaltung und Bildung dazu gehört, sorgt für digitale Innovationen auch jenseits der eigenen Branche. Dafür, dass über solche Errungenschaften gesprochen wird, sorgt der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware BIU e.V. mit Unterstützung von A&B One. Unser strategischer Leitspruch: Raus aus der Community, rein in die Gesellschaft. 

Foto: gettyimages/franziskakrug

Spot "Welt trifft Offenheit"

Weltoffenes Rostock

Berlin, 4. August 2015 – Vom 6. bis 9. August 2015 lockt die Hanse Sail zum 25. Mal mit maritimer Vielfalt, Unterhaltung und Kultur nach Rostock. Im Jubiläumsjahr wird die Werbetrommel besonders kräftig gerührt: A&B One hat einen Werbespot entwickelt, der in Deutschlands größtem Fahrgastfernsehsender, dem Berliner Fenster, für das internationale Seglerevent wirbt. Das Motto lautet passenderweise „WELT trifft OFFENHEIT“, ganz im Sinne der für das Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern entwickelten „Trifft“-Reihe.

Veranstaltung

A&B One unterstützt den DsiN bei medialer Vermarktung

Frankfurt/Berlin, 02. Juli 2015 – Wie sicher bewegt sich Deutschland im digitalen Netz? Deutschland sicher im Netz e.V. und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz haben auf dem DsiN-Jahreskongresses den DsiN-Sicherheitsindex 2015 vorgestellt. Startschuss auch für die von A&B One Digital erstellte Microsite unter www.aktionsbund.eu, die Verbraucher über Instrumente, Veranstaltungen und Veröffentlichung rund um die digitale Sicherheit informiert.

A&B One unterstützte den DsiN aktiv bei der medialen Vermarktung des DsiN-Sicherheitsindex 2015.

Einweihung des Schweriner Willkommensbanner

Welt trifft Kulturerbe

Schwerin/Berlin, 13. Mai 2015 – Auf 22 x 12 Metern heißt Mecklenburg-Vorpommern ab heute Besucher in der Landeshauptstadt willkommen. Und das in 15 Sprachen. Die Titelzeile "WELT trifft KULTURERBE" verweist auf die große Popularität, die das Bundesland im Nordosten bei Touristen aus aller Welt genießt, spielt aber auch auf die Bestrebungen an, das Schweriner Schlossensemble in die UNESCO-Welterbeliste einzutragen. Mit dem Großbanner wird die "Trifft"-Reihe fortgesetzt, die in verschiedenen Motiven die Stärken Mecklenburg-Vorpommerns illustriert.

Seit Januar 2013 verantwortet die A&B One Kommunikationsagentur GmbH die Landesmarketingkampagne "MV tut gut".

Commerzbank-Initiative „Unternehmerperspektiven“

Neue Studie

Commerzbank-Initiative „Unternehmerperspektiven“ befragte Mittelstand zur Digitalisierung

Frankfurt/Berlin, 12. Mai 2015 – Wie nutzt der Mittelstand das Potenzial der Digitalisierung? Worauf kommt es in Zeiten von Industrie 4.0 für das Rückgrat der deutschen Wirtschaft an? Im Auftrag der Mittelstands-Initiative „UnternehmerPerspektiven“ der Commerzbank AG befragte TNS Infratest 4.000 Unternehmensverantwortliche aus dem gesamten Branchen- und Größenspektrum des deutschen Mittelstands. Jedes sechste Unternehmen in Deutschland setzt auf neueste digitale Trends, um Wertschöpfungsketten zu vernetzen oder Produkte zu individualisieren, so ein Ergebnis der neuen Studie, die Commerzbank-Vorstand Markus Beumer am Dienstag in Frankfurt unter dem Titel „Management im Wandel: Digitaler, effizienter, flexibler!“ vorgestellt hat.

86 Prozent der mittelständischen Unternehmen sehen in der voranschreitenden Digitalisierung eine große Chance für den Industriestandort Deutschland. Vor allem bei den aktuell diskutierten Themen Big Data, Cloud Computing und Industrie 4.0. agiert die Mehrheit der Unternehmen jedoch nach eigenem Bekunden noch zurückhaltend. Laut Studie begründen das 52 Prozent der Befragten mit der Komplexität und Geschwindigkeit der technischen Entwicklung, 50 Prozent nennen den hohen Investitionsbedarf, 49 Prozent führen offene Datenschutzfragen und 42 Prozent das Fehlen verlässlicher Standards ins Feld.

Das Format „UnternehmerPerspektiven“ wurde mit Unterstützung von A&B One entwickelt. Die Kommunikationsagentur betreut die Dialog-Initiative zum 16. Mal in Folge.

Logo Hans-Böckler-Stiftung

Neues Medium im Netz: FriedWald-Magazin

Multimediale Microsite beschäftigt sich mit dem Thema Trauer

Frankfurt/Berlin, 13. April 2015 – „Wir reden darüber.“ Das ist der Anspruch des neuen multimedialen FriedWald-Magazins, das sich unter www.friedwald-magazin.de einem der schwierigsten Themen widmet. „Als Anbieter von Beisetzungen im Wald wird FriedWald immer wieder mit dem Wunsch nach Austausch zu Erfahrungen mit den Themen Tod und Verlust konfrontiert. Kunden, Pfarrer, Förster, Seelsorger, Umweltexperten – FriedWald ist täglich mit vielen Menschen dazu im Gespräch. Dabei erfahren wir so viel Interessantes, Anregendes und vor allem Lebensbejahendes. Das wollten wir gerne weitergeben“, sagt Corinna Brod, Leiterin Kommunikation und Marketing von FriedWald. Entwickelt wurde die Microsite von der A&B One Kommunikationsagentur GmbH und der A&B One Digital GmbH.

FriedWald geht damit neue Wege in der Kommunikation. Konsequent nutzerorientiert schafft die multimediale Microsite eine erste Plattform zu diesem Thema im Netz. Umgesetzt hat die Seite ein Team aus erfahrenen Print- und TV-Redakteuren, Mediengestaltern und Webdesignern. Für die journalistische Ausrichtung ebenso wie für Ästhetik und Programmierung des FriedWald-Magazins ist der Dialog mit den Leserinnen und Lesern maßgeblich, auf den das Unternehmen FriedWald auch für die Entwicklung kundengerechter Dienstleistungen setzt. An der ersten Ausgabe mitgewirkt haben unter anderen der Cartoonist Peter Gaymann, die Yogalehrerin und Autorin Katharina Middendorf und der Schauspieler Wanja Mues.

 

Trailer zum FriedWald-Magazin: www.vimeo.com/friedwald/magazin

Logo Hans-Böckler-Stiftung

Mehr Profil zeigen

A&B One unterstützt die Hans-Böckler-Stiftung bei der kommunikativen Neuausrichtung

Frankfurt am Main/Berlin, 03.02.2015 – Als eine der größten Stiftungen privaten Rechts gehört die Hans-Böckler-Stiftung zu den wichtigsten wissenschaftlichen Institutionen für Forschung und Studienförderung zum Thema Mitbestimmung, Arbeit und Wirtschaft in Deutschland.

Die A&B One Kommunikationsagentur GmbH unterstützt die Stiftung dabei, ihr umfangreiches Wissen, ihre Forschungs- und Förderungsaktivitäten für eine wirkungsvolle kommunikative Profilierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu nutzen. Hierzu wurde von A&B One bereits 2014 eine neue Kommunikationsstrategie entwickelt. Auf deren Grundlage hat die Agentur die Markenarchitektur der Stiftung optimiert und ein neues Corporate Design geschaffen. Das CD wird in den kommenden Monaten implementiert. Zu den zentralen Maßnahmen gehören außerdem ein Optimierungskonzept für die digitale Kommunikation sowie die Realisierung einer Veranstaltungs- und Publikationsstrategie für die Stiftung. Der Kunde wird betreut von einem interdisziplinären Team aus Beratern, Digital- und Design-Spezialisten in Frankfurt und Berlin.

Markenarchitektur und Corporate Design Hans-Böckler-Stiftung

Plakatmotiv "Wasser trifft Kraft": Mann vor Schiffsschraube

Neue Anzeigenreihe präsentiert das Land zum Leben

20. Januar 2015 - A&B One hat eine neue Anzeigenreihe für das Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern entworfen. Die Motive folgen der strategischen Leitidee, das Bundesland als „Land zum Leben“ zu inszenieren, das nicht nur großartige Natur und Raum für Entspannung bietet, sondern auch Spitzenleistungen in Wirtschaft, Handwerk und Wissenschaft hervorbringt.

Das Landesmarketing MV und die Berliner Kommunikationsagentur A&B One haben die Anzeigenmotive mit dem Ziel entwickelt, Mecklenburg-Vorpommern als Land zum Arbeiten, Forschen, Investieren und Genießen, kurz: als Land zum Leben zu präsentieren. Die Anzeigen bilden den Auftakt einer Reihe mit neuen Motiven, die Mecklenburg-Vorpommern als modernes und innovatives Land positionieren, das neben seinen weithin bekannten landschaftlichen Stärken auch mit harten Standortfaktoren punkten kann. Der Leiter des Landesmarketings MV, Peter Kranz-Glatigny: „In den Anzeigen werden Imageträger vorgestellt, die über die bekannten Markenbilder des Landes hinaus auf Mecklenburg-Vorpom­mern aufmerksam machen. Wir setzen damit bereits wichtige Impulse aus der im letzten Herbst durchgeführten Evaluation der Marke Mecklenburg-Vorpommern um.“

Mecklenburg-Vorpommern als Land mit Freiraum für Kreativität und Wertschöpfung, das ist das Thema jedes der Anzeigenmotive, die im Januar im SPIEGEL erscheinen. Alle Motive sowie weitere Informationen finden sich auf dem Landesportal MV.

Porträt Stephan Ahlf

Neue Zusammenarbeit in der Gesundheitskommunikation

A&B One kooperiert mit COMMON WORKS

Frankfurt/Berlin, 4. November 2014 – Die in Frankfurt und Berlin ansässige A&B One Kommunikationsagentur und die Frankfurter COMMON WORKS GmbH haben beschlossen, miteinander zu kooperieren. „Die Kompetenzen der COMMON WORKS als Spezialist für Präventionskampagnen in den Bereichen Verkehrs- und Arbeitssicherheit sowie betriebliche Gesundheitsförderung passen sehr gut zum Kompetenzschwerpunkt Gesundheit der ‚Community der Spezialisten’“, begründet A&B One-Partner Hartwin Möhrle die Zusammenarbeit.

A&B One berät seit vielen Jahren öffentliche Institutionen und Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft sowohl in Belangen der politischen Kommunikation als auch in Fragen der Unternehmens- bzw. Produktkommunikation. Zu den aktuellen Projekten zählen die bundesweite Kampagne für die deutschen Nephrologen oder die kommunikative Beratung der Fusion von zwei Koblenzer Kliniken zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein.

„Die Kooperation verbessert für beide Partner Marktbearbeitung und -erschließung im attraktiven Bereich der Präventions- und Gesundheitskommunikation sowohl bei öffentlichen als auch bei privatwirtschaftlichen Auftraggebern“, sagt COMMON WORKS-Inhaber und Geschäftsführer Stephan Ahlf, dessen Agentur unter anderem die PR-Aktivitäten des Bundesverbandes des pharmazeutischen Großhandels PHAGRO e. V. betreut. Mit der Alliance Healthcare Deutschland AG konnte kürzlich ein weiterer wichtiger Kunde aus dem Gesundheitsmarkt gewonnen werden.
 
Mit Stephan Ahlf stößt zudem ein ausgewiesener Fachmann für Bewegtbild zur A&B One Community. Der ehemalige SWR-Redakteur war zuletzt als Managing Director und Leiter des Standorts Frankfurt am Main für den Bewegtbildspezialisten atkon AG tätig.

Logo von Rassismus Nicht mit mir!

Jugendwettbewerb gegen Rassismus

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat das Jahr 2014 zum Themenjahr gegen Rassismus unter dem Motto „Gleiche Chancen. Immer.“ erklärt. In diesem Rahmen findet der Jugendwettbewerb „Rassismus – nicht mit mir!“ statt. Mit dem Wettbewerb erhalten Jugendliche die Möglichkeit, ihr Engagement gegen Ausgrenzung und Diskriminierung einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Eine Jury wählt unter den Einreichungen in Text, Bild, Video und Musik aus und prämiert gelungene Aktionen gegen Rassismus. Die Gewinner-Teams können sich neben der Veröffentlichung ihrer Beiträge auch auf einen Kreativ-Workshop zum Umgang mit Medien und Kommunikation in Berlin freuen. A&B One unterstützt den Wettbewerb in der redaktionellen, grafischen und digitalen Umsetzung und führt den Worksshop mit den Gewinnern des Wettbewerbs durch.

Zwei Videostills

Neue Geschichten aus dem Land zum Leben

Töne finden und Netzwerke bilden in Mecklenburg-Vorpommern: Von der ganz besonderen Work-Life-Balance im Land zum Leben erzählen 20-Sekunden-Geschichten mit überraschenden Wendungen.

Schon bei der Produktion der ersten drei Spots für das Landesmarketing MV im vergangenen Jahr setzte A&B One auf ungewöhnliche Perspektiven. Jetzt wurde die Reihe, die im Internet und Kino für das Bundesland an der Ostsee als „Land zum Leben“ wirbt, um zwei neue Spots erweitert.

Wie auch im Vorjahr realisierte A&B One die Spots in Zusammenarbeit mit der bekannten Regisseurin Bettina Blümner und der Filmproduktion „Archipelago Film“.

Seit Januar 2013 verantwortet die A&B One Kommunikationsagentur GmbH die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“

Die Spots sind unter www.mv-tut-gut.de abrufbar.

Ein voller Erfolg für Sie und sie.

Kommunikation für eine neue Förderkultur

Erfolgsgeschichte Deutschlandstipendium

Frankfurt/Berlin, 08. Juli 2014 – Bildungschancen zu optimieren und den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland zu stärken, ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Der Ausbau der Förderung begabter und engagierter Studierender mit dem Deutschlandstipendium ist eine Antwort darauf. Zur von A&B One im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung organisierten dritten Jahresveranstaltung des Deutschlandstipendiums kamen am Dienstag im dbb forum in Berlin rund 300 Hochschulvertreter, Förderer und Studierende zusammen, um sich über ihre Erfahrungen mit dem Förderprogramm auszutauschen.

Deutschlandstipendium made by A&B One

In nur drei Jahren ist das neue nationale Stipendienprogramm der Bundesregierung zu einer festen Größe in der deutschen Hochschullandschaft herangewachsen. Den Namen, das Informationsportal www.deutschlandstipendium.de und die Kommunikationskampagne mit regionalem Fokus auf Hochschulen und potenzielle Förderer entwickelte die „Community der Spezialisten“ von A&B One in Berlin. Mehr als 10.000 Medienberichte trugen das Deutschlandstipendium seither in die Öffentlichkeit und unterstützten, neben einem von A&B One eigens eingerichteten Servicebüro, die Hochschulen bei der regionalen Netzwerkarbeit. Mit Erfolg: Allein 2013 haben Unternehmen, Stiftungen und Privatleute rund 21 Millionen Euro für das weltweit einzigartige Stipendienprogramm gestiftet, bei dem sich der Bund und private Mittelgeber jeweils die Kosten für ein Stipendium teilen. 19.740 Deutschlandstipendien sind 2013 vergeben worden, 42 Prozent mehr als noch 2012. Immer mehr Hochschulen und Förderer fördern Stipendiatinnen und Stipendiaten zusätzlich durch Mentorenprogramme, Seminare oder Einblicke in die Forschung. Der Anfang für eine neue Förderkultur in Deutschland ist gemacht.

Informationskampagne "Deutschlandstipendium"

Screenshot www.die-nephrologen.de Startseite

A&B One macht Nieren zur Herzenssache

Dialysepatienten stehen im Mittelpunkt einer Informationskampagne

Frankfurt/Berlin, 27. Juni 2014 – Was leisten Deutschlands Nierenspezialisten? Mehr als viele ahnen. Unter dem Motto „Ihre Nieren liegen uns am Herzen“ machen die deutschen Nephrologinnen und Nephrologen seit heute mit einer bundesweiten Kampagne auf das medizinische Fachgebiet und seine Errungenschaften aufmerksam.

Die von A&B One entwickelte Kampagne stellt Patientinnen und Patienten in den Vordergrund, die Nierenfachärzten sowohl ihr Leben, als auch ihre Lebensqualität verdanken. „Wir wollen für ein besseres Verständnis für nierenkranke Menschen und ihre Angehörigen werben. Zudem wollen wir in der breiten Bevölkerung ebenso wie in Fachkreisen sowohl für die Prävention als auch für die Früherkennung sensibilisieren. Die langjährige Erfahrung der Kommunikationsagentur mit dem Gesundheitswesen ist dabei von Vorteil für uns“, begründet DGfN-Pressesprecher Prof. Dr. med. Jan Galle die Entscheidung für A&B One. Neben der Werbung setzen die Spezialisten für Gesundheitskommunikation auf dialogorientierte Elemente, die dem jeweiligen Informationsbedürfnis der unterschiedlichen Interessengruppen entgegenkommen. „Die Erwartung des Kunden an eine argumentationsstarke und dialogoffene Kampagne trifft sich mit unserem Verständnis einer zeitgemäßen Gesundheitskommunikation. Gerade dieses hochsensible Themenumfeld erfordert eine hohe Sachkenntnis und ein gutes Gespür für die Anliegen der jeweiligen Ziel- und Anspruchsgruppen“, sagt A&B One Geschäftsführerin Andrea Bergbold.

Kampagnenstart zu einem historischen Datum

Der Zeitpunkt für den Kampagnenstart ist bewusst gewählt: Vor 90 Jahren führte der Internist Georg Haas an der Gießener Universität die weltweit erste Dialyse an einem Menschen durch. Dem Behandlungsverfahren verdanken heute allein in Deutschland etwa 80.000 Menschen ihr Überleben. Das Leben mit der künstlichen Blutwäsche verlangt den Betroffenen zwar noch immer zahlreiche Einschränkungen ab, jedoch ermöglicht ihnen die moderne Nephrologie ein gegenüber den Anfängen weitgehend selbstbestimmtes Leben.

Die Kampagne „Ihre Nieren liegen uns am Herzen“ wird von vier großen Organisationen getragen, die sich für die professionellen Interessen der Ärzte einsetzen und für eine hochwertige Behandlung nierenkranker Menschen stehen – dem Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e. V., der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) sowie dem KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V. und der PHV Patienten- Heimversorgung Gemeinnützige Stiftung.

www.die-nephrologen.de

Weitere Referenzen: Geschäftsfelder Gesundheitskommunikation

Logo FAZ

F.A.Z. vereinbart Zusammenarbeit mit Kommunikationsagentur A&B One

Frankfurt/Berlin, 10. Juni 2014 – Die Geschäftsführung der F.A.Z. nutzt für die Kommunikation des Verlagshauses in Zukunft das Know-how der Kommunikationsagentur A&B One. Zu diesem Zweck wurde eine Zusammenarbeit mit der in Frankfurt und Berlin ansässigen Agentur vereinbart. Das Mandat wird agenturseitig betreut von einem Team aus Frankfurt um A&B One Geschäftsführer Hartwin Möhrle.

Logo EDAWARDS 2014 auf gelb-orangen Hintergrund

Die beste europäische Informationsseite

A&B One Digital holt European Design Award in Gold

Berlin, Frankfurt, 25. Mai 2014 –  Wie macht man Forschung erlebbar? Die Antwort von A&B One Digital auf diese Frage fällt offenbar überzeugend aus: Für die Microsites zur Hightech-Strategie der Bundesregierung holten die A&B One Spezialisten für digitale Kommunikation am Samstag Gold beim European Design Award.

Der begehrte Preis würdigt die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von A&B One Digital entwickelte Microsite-Kampagne als „beste europäische Informationsseite“. Nach dem Annual Multimedia Award 2014 und dem iF design award 2014 ist das bereits die dritte Auszeichnung für den digitalen Blick in die Zukunft.

Die innovativ gestalteten Microsites informieren zu zentralen vom Bund geförderten Forschungsprojekten in den Zukunftsfeldern „Gesundheit & Ernährung“ und „Klima & Energie“. Die grafische Illustration erzeugt dabei in Verbindung mit der Scrolling-Parallax-Technik attraktive Bildwelten, die die komplexen Themen auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise veranschaulichen.

Übrigens: Zum DMY International Design Festival in Berlin zieht der preisgekrönte Webauftritt vorübergehend aus dem World Wide Web in die Ausstellung auf dem Berliner Flughafen Tempelhof um. Hier sind die Microsites vom 28. Mai bis zum 1. Juni zu sehen. Forschung erleben – das geht ansonsten selbstverständlich jederzeit auch hier:

www.zukunft-forschung.de/gesundheit

www.zukunft-forschung.de/energie

Gamescom 2013

Ja: Spielen macht klug!

29. Januar 2014 – A&B One hat die strategische Öffentlichkeitsarbeit für den BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. übernommen. Dass hinter Computerspielen sehr viel mehr steckt als viele denken, bringt A&B One im Auftrag des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. der breiten Öffentlichkeit nahe. 

Die Kommunikationsagentur mit Sitz in Frankfurt am Main und Berlin war in Sachen mediale Vermarktung bereits rund um die gamescom 2013 für den Branchenverband tätig geworden. Das Mandat für die strategische Öffentlichkeitsarbeit „erpitchte" sie sich im November vergangenen Jahres im Wettbewerb mit fünf weiteren Agenturen. „Raus aus der Community, rein in die Gesellschaft – der Ansatz von A&B One hat uns sofort überzeugt", sagt Christian Brehm, Leiter Kommunikation beim BIU e. V. „31 Millionen Deutsche spielen regelmäßig Computer- und Videospiele. Digitale Spiele sind längst kein Nischenthema mehr. Jetzt muss es darum gehen, mit der Öffentlichkeit in einen breiten Dialog über die vielfältigen gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Potenziale digitaler Spiele zu treten." Der BIU e. V. repräsentiert mit seinen Mitgliedern etwa 75 Prozent des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland. Er ist Mitveranstalter und ideeller Träger der gamescom, der weltweit größten Messe für interaktive Unterhaltungssoftware. Für A&B One bedeutet der Zuschlag die Erweiterung des Mandats. Schon seit 2011 unterstützt A&B One Digital die Kommunikation des Verbandes auf den digitalen Kanälen.

Foto: Koelnmesse © 2013

 

IF Design Award

A&B One Digital mit iF design Award 2014 ausgezeichnet

24. Januar 2014 – Für besondere Einblicke in die Zukunft hat A&B One Digital großes Lob geerntet. Die Spezialisten für digitale Kommunikation der A&B One sind Preisträger des renommierten iF design award 2014. Für das Webdesign der Microsites zur Hightech-Strategie der Bundesregierung gab es den iF communication design award 2014 in der Kategorie Digital Media - Microsites.

Den Webauftritt zu zentralen Forschungsfeldern wie„Gesundheit & Ernährung“ und „Klima & Energie“ hat A&B One Digital im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt. Über mehrere Informationsebenen steigt der Nutzer immer tiefer in das jeweilige Themengebiet ein. Mit dem grafischen Mittel der Illustration entstanden dabei Bildwelten, die die komplexen Forschungsbereiche auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise veranschaulichen. Den 3-D-artigen Tiefeneindruck erzeugt die angewandte Parallax Scrolling Technik. A&B One ist seit 2010 Leadagentur des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die von der iF-Jury ausgezeichneten Microsites finden Sie unter

www.zukunft-forschung.de/gesundheit

www.zukunft-forschung.de/energie

A&B One kreiert Spots für Mecklenburg-Vorpommern

Im Auftrag des Landesmarketings MV entwickelte die Kommunikationsagentur A&B One drei Image-Spots, die künftig im Internet und Kino sowie auf Veranstaltungen für das Bundesland als „Land zum Leben“ werben sollen.

Die Spots präsentieren Mecklenburg-Vorpommern in unterschiedlichen Facetten und zeigen, was das Land auszeichnet und lebenswert macht. Sie greifen bekannte Bilder auf –  so die unberührte Natur – und erweitern sie um die Potenziale des Landes. Im Mittelpunkt stehen dabei Lebensqualität, Familienfreundlichkeit und zugleich Chancen und Perspektiven für Studium, Forschung und Arbeit, verbunden mit einer sehr guten Work-Life-Balance.

Die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ erhält mit den Spots und einem gleichzeitig überarbeiteten Auftritt im Internet eine frische Note.

A&B One realisierte die Spots mit der bekannten Regisseurin Bettina Blümner in Zusammenarbeit mit der Firma „Archipelago Film“. Eine Fortsetzung der Spotreihe ist für das kommende Jahr geplant. 

Seit Januar 2013 verantwortet die A&B One Kommunikationsagentur GmbH die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“

Die drei Spots sind unter www.mv-tut-gut.de abrufbar.

Kurswechsel: IG Metall entwickelt Anzeigenkampagne zur Bundestagswahl mit A&B One

09. September 2013 – Unter dem Motto "Kurswechsel für ein gutes Leben" hat die IG Metall mit einer bundesweiten Anzeigenkampagne im Vorfeld der Bundestagswahl auf zentrale Zukunftsthemen aufmerksam gemacht. Entwickelt wurden die fünf Motive der Kampagne gemeinsam mit der A&B One Kommunikationsagentur. Die Anzeigenserie ist in führenden regionalen Tageszeitungen sowie der Süddeutschen Zeitung und der Bild am Sonntag unmittelbar vor dem TV-Duell von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) erschienen.  

"Wir geben keine Wahlempfehlungen ab, aber wir benennen die Themen, die den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Deutschland auf den Nägeln brennen", kommentiert Jan Engelhardt, Bereichsleiter Kommunikation und Medien der mitgliederstärksten deutschen Gewerkschaft, die Print-Kampagne. Vor allem für eine eher jüngere Zielgruppe wurde von der IG Metall gemeinsam mit der Berliner Produktionsfirma MovingIMAGE24 der Viralspot "Geh wählen!" entwickelt.

Eindrücke von den WorldSkills

Wir bringen "Praktisch unschlagbar" ins Gespräch

Poetry Slam, Berufe-Weltmeister-App und Newsroom sorgen für Kampagnenhighlight bei den WorldSkills 2013 in Leipzig

01. August 2013 - Unser duales Ausbildungssystem ist längst zum Exportschlager geworden. Die berufliche Aus- und Weiterbildung in Deutschland bietet vielfältige Chancen und Karrieremöglichkeiten. Dafür soll die breite Öffentlichkeit in Deutschland noch stärker sensibilisiert werden. Staatliche Förderinstrumente wie das so genannte Meister-BAföG oder die Aufstiegsstipendien sollen noch bekannter werden. Das ist das Ziel der von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gemeinsam getragenen und von A&B One und A&B One Digital mit entwickelten Informationsoffensive "Berufliche Bildung – praktisch unschlagbar."

Interaktiver Publikumsmagnet
Im Auftrag der Bundesministerien nahmen wir die WorldSkills 2013 zum Anlass, das Thema auf allen Kanälen in die jungen Zielgruppen hineinzutragen. Für die Kampagnenpräsenz bei der WM der Berufe hat die Community der Spezialisten ein integriertes Kommunikationskonzept entwickelt, das die Aktivitäten auf der eigens von A&B One Digital entworfenen Kampagnenbühne über die digitalen Kanäle in die sozialen Netzwerke hinein verlängerte. Happenings wie der Live-Wettbewerb der Köche mit der Berufe-Weltmeister-App am Tablet-PC und der Auftritt der Poetry-Slammer Franziska Holzheimer und Lars Ruppel machten die interaktive Informationsinsel im Kampagnenlook zum Publikumsmagneten.

Poesie und Beratung zur beruflichen Aus- und Weiterbildung
Vor allem Jugendliche standen Schlange, um bei der digitalen Berufe-WM gegeneinander anzutreten. Zuvor hatte die von A&B One Digital entwickelte App schon im Internet für Highscore-Wettläufe in Sachen Geschicklichkeit gesorgt. Unter lautem Beifall lieferten sich bei den WorldSkills auch die Poetry-Slammer Franziska Holzheimer und Lars Ruppel einen sportlichen Wettkampf und verwandelten dabei die Vorteile der Beruflichen Aus- und Weiterbildung in Poesie. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Leipziger Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer gaben Auskunft zu wichtigen Fragen rund um staatliche Förderinstrumente, Bildungs- und Weiterbildungsangebote in der Region. Viele nutzten die Gelegenheit für individuelle Beratungsgespräche.

Verlängerung via Social Media
Und auch, wer nicht vor Ort war, konnte sich ein Bild machen – life, in Farbe und vertieft durch nützliche Hintergrundinformationen: Das Newsroom-Team von A&B One und A&B One Digital berichtete auf der Kampagnenwebsite und auf der Facebook-Seite der Informationsoffensive multimedial aus Leipzig, stellte Wettkampfteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie Teamleiterinnen und Teamleiter in Interviews und Porträts vor und versorgte das Lesepublikum mit aktuellen Tageszusammenfassungen, Fotostrecken und Filmen zum Geschehen.

A&B One/Cineteam gewinnen Gold beim WorldMediaFestival 2013 und Bronze bei der Klappe

Der Compliance-Film für die Deutsche Bahn holt nach Gold in der Kategorie Interne Kommunikation/Film beim World Media Festival 2013 noch einmal Bronze bei der Klappe

12. Juni 2013 – Unternehmensinterne Regelsysteme werden nicht nur über den Kopf vermittelt. Für die wirksame Implementierung einer Werte- und Rechtskultur im Alltag bedarf es auch der emotionellen Vermittlung und Verankerung. Im Zuge der internen Compliance-Kommunikationskampagne für die Deutsche Bahn entwickelte A&B One zusammen mit der Filmproduktion Cineteam einen zweiminütigen Film, der die persönliche Wertehaltung der Mitarbeiter mit dem Wertekanon des Unternehmens verbindet und damit einen emotionalen Zugang zum rationalen Compliance-System herstellt. Am Mittwoch, 15. Mai 2013, holte der Filmbeitrag bei der Preisverleihung des WorldMediaFestivals in Hamburg Gold. Das Festival ehrt jedes Jahr erstklassige Corporate-Medienbeiträge in den Kategorien Film, TV, Print und Web aus ganz Europa. Und beim "Die Klappe-PR Film Festival 2013" gab es am 12. Juni noch einmal Bronze.

Kampagnenmotiv: Kultur macht stark. Für große Pläne und das ganze Leben

Kulturelle Bildung macht Kinder und Jugendliche stärker

Bundesministerium für Bildung und Forschung wirbt mit A&B One für "Bündnisse für Bildung"

24. April 2013 – Mit Großflächenplakaten in 91 Städten wirbt A&B One seit dem 5. April im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die durch das BMBF geförderten „Bündnisse für Bildung“. Das BMBF unterstützt deutschlandweit Zusammenschlüsse von Verbänden, Vereinen und privaten Förderern, die sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen außerschulische Angebote zur kulturellen Bildung machen. Die begleitende Werbekampagne macht auf diese „Bündnisse für Bildung“ aufmerksam und weist zugleich auf die Chancen des Erlebens solcher Angebote hin.
 
Bildung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe
Deutlich werden soll: Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe mit Gewinn für alle Beteiligten. Ob Vorlesepaten, Ferienfreizeiten, Musikschulen oder Theatergruppen – vielerorts findet kulturelle Bildung erfolgreich statt. An den im Rahmen eines Wettbewerbs am 20. September 2012 für die finanzielle Förderung durch den Bund ausgewählten „Bündnissen für Bildung“ beteiligen sich jeweils mindestens drei Partner, die gemeinsam benachteiligte Kinder und Jugendliche fördern. Kampagnenplakate und Anzeigen verweisen auf die dazu von A&B One Digital entwickelte Internetseite www.buendnisse-fuer-bildung.de.

Zur Nachahmung empfohlen
A&B One hat dafür drei Motive entwickelt, die Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen bei außerschulischen Aktivitäten zeigen. Ob durch Vorlesen, durch Bewegung oder durch Musik: „Bündnisse für Bildung“ ermöglichen jungen Menschen Erfolgserlebnisse, Bewusstsein für ihre Stärken und setzen sich aktiv mit den persönlichen Interessen von Kindern und Jugendlichen auseinander. Das thematisieren auch die Headlines. „Die Arbeit der „Bündnisse für Bildung“ ist damit ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen“, so Torsten Geißler, Leiter des Referats Perspektiven der Wissensgesellschaft im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Zu sehen sind die Motive als Großflächenplakate deutschlandweit in 91 Städten sowie als Anzeigen in großen Tages- und Wochenzeitungen.
Fotografin: Selina Pfrüner, Art-Direktion: Nina Wehnert, Konzept/Text: Daniel F. Zimniak, Beratung: Philipp Ammerer, Marén Wels.

Robert Auer und Philipp Ammerer (v. l. n. r.)

A&B One verstärkt Kreation

Philipp Ammerer leitet den Kompetenzbereich Werbung, Robert Auer ist neuer Kreativ Direktor

07. März 2013 – A&B One baut den Bereich Kreation aus. Neuer Leiter Werbung ist Philipp Ammerer. Der 36-jährige Kommunikationswirt arbeitete nach Stationen bei JWT, Foote Cone & Belding, Zum Goldenen Hirschen und Select NY viele Jahre als freier Berater für Agenturen in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Dubai und beriet nationale und internationale Kunden aus Politik und Wirtschaft, darunter das Bundespresseamt, BASF, Villeroy & Boch sowie die Roads and Transport Authority of Dubai. Für A&B One realisierte der gebürtige Österreicher 2012 die Werbung zur Kampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Seit Januar 2013 verantwortet er den A&B One Kompetenzbereich Werbung. Zusätzliche Teamverstärkung kommt von Robert Auer. Der 40-jährige Kreativ Direktor, der seine Laufbahn als Texter bei Scholz & Friends Hamburg startete und 2005 zu BBDO Germany in Düsseldorf wechselte, betreut seit 13 Jahren Kunden aus den Bereichen Konsumgüter, Handelsmarketing, Politik, B-to-B und Medienkommunikation und zeichnet ab sofort für die Kreation bei A&B One verantwortlich. „Mit dem weiteren Ausbau des Bereichs Werbung stärken wir unsere Leistungsfähigkeit im Bereich integrierte Kommunikationskampagnen“, so Rupert Ahrens, CEO A&B One. 

Foto | A&B One: Robert Auer und Philipp Ammerer (v. l. n. r.) © 2013

A&B One erhält Auftrag zur Weiterentwicklung der Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“

17. Dezember 2012 – Das Land Mecklenburg-Vorpommern beauftragt die A&B One Kommunikationsagentur GmbH aus Berlin mit der Fortsetzung und Weiterentwicklung der Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ ab 2013. In einer europaweiten Ausschreibung setzte sich die Agentur gegen 22 Mitbewerber durch.

Das Konzept von A&B One überzeugte eine Fachjury und mit seiner Präsentation am 30. November 2012 den erweiterten Beirat des Landesmarketings MV. Leitidee ist die selbstbewusste Betonung der Stärken Mecklenburg-Vorpommerns als Land zum Leben. Das Kommunikationskonzept der Agentur A&B One sieht vor, die  etablierte Marke Mecklenburg-Vorpommern und das Markensymbol Strandkorb konsequent weiter zu führen und auf die Erfordernisse des sich verstärkenden nationalen und internationalen Wettbewerbs der Regionen auszurichten. Dazu gehören die schrittweise, zielgruppengerechte Überarbeitung aller Auftritte der Marke und des Markensymbols sowie die Konzentration auf aktualisierte und fokussierte Kernbotschaften für Mecklenburg-Vorpommern. „Wir wollen eine Markenkommunikation, die die Chancen des Landes für junge Leute, für Familien und kreative Köpfe glaubwürdig und emotional herausstreicht. Das Konzept von A&B One hat uns mit neuen Ideen und viel Leidenschaft für unser Land überzeugt“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Christian Pegel, zur Vertragsunterzeichnung heute. 

Die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ wirbt seit 2004 für Mecklenburg-Vorpommern und verknüpft dabei über Branchen und Institutionen hinweg die Kernbereiche des Landes: Gesundheit, Natur und Ernährung, Bildung und Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Tourismus. Das Landesmarketing MV setzt dabei gemeinsam mit seinen Partnern die Leitplanken für die Kommunikation des Landes nach innen und außen. Die Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ und die Unterkampagne „Studieren mit Meerwert - Studieren in MV“ wurden mehrfach mit nationalen und internationalen PR-Preisen ausgezeichnet.

Imran Ayata

Imran Ayata geht neue Wege

20. November 2012 – Nach 14 Jahren geht A&B One-Partner und Geschäftsführer Imran Ayata neue Wege. Zum 31.12.2012 scheidet der Kommunikationsexperte aus der Agentur aus. Seine professionelle Neuorientierung beginnt Ayata mit einer kreativen Pause. Bis zum Herbst 2013 will er vor allem seinen publizistischen und kreativen Interessen nachgehen. Wohin ihn seine berufliche Zukunft danach führen wird, steht noch nicht fest.

Mit seinem Ausscheiden bei A&B One endet für Imran Ayata ein wichtiger professioneller Abschnitt, der als Juniorberater in der Stiftstraße in Frankfurt begann und ihn bis zum Mitgeschäftsführer und Partner geführt hat.

Die Trennung von den beiden A&B One-Partnern Rupert Ahrens und Hartwin Möhrle vollzieht sich kollegial und im besten Einvernehmen. „Wir möchten uns für die gute und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit bei Imran sehr herzlich bedanken. Wir blicken gerne auf die gemeinsame Zeit zurück und werden uns persönlich verbunden bleiben“, kommentiert Rupert Ahrens die Entscheidung Ayatas.

Grafk: "Wir verkaufen unsere Seele. Aber nicht an jeden!" Effie-Award

A&B One gewinnt Effie für Stadionkampagne des Berliner Kultvereins 1. FC Union

22. Oktober 2012 - A&B One Stadionkampagne für den 1. FC Union Berlin holte am Donnerstag beim 31. GWA Effie Award in Frankfurt am Main Bronze im Bereich Institutionelle Kommunikation.

Dreimal Gold, siebenmal Silber, siebenmal Bronze. Aber nur einmal Eisern. Mit der Stadionkampagne für den 1. FC Union Berlin hat A&B One am Donnerstag Abend im Frankfurter Palmengarten beim 31. GWA Effie Award Bronze geholt. "Das ist ein schöner Erfolg und ein Beleg für die Leistungsfähigkeit unserer Kreation.", sagte A&B One Chef Rupert Ahrens.

Unter dem Motto "Wir verkaufen unsere Seele, aber nicht an jeden!" hatte die von A&B One entwickelte Stadionkampagne im November vergangenen Jahres weit über die Berliner Stadtgrenze hinaus für Furore gesorgt. Die Kampagne begeisterte mit provokativen Plakaten und einem frechen Viral-Spot zahlreiche Mitglieder von der Idee, sich Aktienanteile am Stadion "Alte Försterei" zu sichern. Binnen kurzer Zeit war der Stadionverkauf zum Stadtgespräch geworden. Dem Verein bescherte die Kampagne nicht bloß den erfolgreichen Verkauf von rund 5.500 Aktien und damit das gewünschte Ziel, Mitspracherecht und Sperrminorität für seine Mitglieder zu sichern. Er gewann auch zahlreiche Neumitglieder. 2.500 neue Fans sind dem Verein im Zuge der Kampagne beigetreten – ein Zuwachs der Community um fast 30 Prozent.

Den Spot zur Kampagne können Sie hier anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=dBXuUWSPID0&feature=related

Cover: Risiko- und Krisenkommunikation

Kompakt, umfassend, aktuell - "Risiko- und Krisenkommunikation", die neue Publikation der A&B One-Krisenspezialisten Hartwin Möhrle und Petra Hoffmann

23. Oktober 2012 - Die Krisenkommunikationsexperten Hartwin Möhrle und Petra Hoffmann erklären in ihrem neuen Werk, wie wichtig die Integration von Risikomanagement und präventiver Kommunikation heute ist. Das Herzstück der Publikation ist die Anwendung der Theorie an einem praktischen, fiktiven Beispiel:

Ein durchgängiges Krisenszenario verdeutlicht, wie öffentliche Krisen entstehen und wie Unternehmen in einer zunehmend transparenten Informationswelt damit umgehen müssen - und können. Das Szenario bildet den praxisnahen Leitfaden für zahlreiche strategische, methodische und instrumentelle Anleitungen, Hilfestellungen und Tipps zur präventiven und akuten Krisenkommunikation.

Anhand konkreter, vielfach anschaulich visualisierter Beispiele werden Kommunikationseinsteiger und erfahrende Profis mit den Grundlagen der Krisenkommunikation vertraut gemacht. Ein Fokus des Buchs liegt dabei auf der Risiko- und Krisenkommunikation im Zeitalter des Web 2.0 und den damit verbundenen besonderen Anforderungen an die professionelle Kommunikation.

"Risiko- und Krisenkommunikation"
Hartwin Möhrle, Petra Hoffmann
depak-Presseakademie GmbH
PR-Bibliothek, Band 4
Helios Media GmbH
Berlin 2012

www.depak.de/services/publikationen

Kampagnenmotiv

Mehr als ABC: A&B One wirbt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für Alphabetisierung in Deutschland

20. September 2012 – „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ heißt die neue Informations- und Mobilisierungskampagne von A&B One, die am Mittwoch mit einer Pressekonferenz des Bundesministeriums gestartet ist.

Die Kampagne ist Teil der „Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Deutschland“ von Bund und Ländern und zielt vor allem darauf ab, Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten den Rücken zu stärken, das Thema Analphabetismus zu enttabuisieren und auf Unterstützungsangebote aufmerksam zu machen. Im Mittelpunkt stehen TV-Spots und Großflächenplakate.

Perspektivwechsel
Die von A&B One konzipierte Kampagne setzt gezielt auf das Stärken von Stärken: In eindringlichen Bildern erzählt Filmregisseur Kai Sehr persönliche Beziehungs- und Erfolgsgeschichten von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten. Sie verdeutlichen in einer Mischung aus aktuellen Interviewszenen und illustrierten Rückblenden, wie sich die alltägliche Lebenswelt verbessert, sobald das Lesen und Schreiben beherrscht wird. Im Fokus der Kommunikation steht dabei überall das Alfa-Telefon des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung e. V. Eine eigens von A&B One und A&B One Digital entwickelte interaktive Ausstellung macht im Rahmen von regionalen Veranstaltungen ab Oktober 2012 außerdem vor Ort auf Chancen und Möglichkeiten des Lesen- und Schreibenlernens im Erwachsenenalter aufmerksam.

Pascal Frank

Pascal Frank verstärkt Geschäftsführung von A&B One

17. August 2012 – Pascal Frank (42) verstärkt ab dem 1. September 2012 die Geschäftsführung von A&B One. Er wird schwerpunktmäßig den Ausbau des Kompetenzbereichs Change- Restrukturierungs- und HR-Kommunikation verantworten.

Pascal Frank kommt von Hill & Knowlton Strategies. Dort war er drei Jahre lang als Geschäftsführer für die Corporate Communications Unit, für Change und HR Communications verantwortlich. Frank kehrt damit an die alte Wirkungsstätte zurück. Er war 2004 und 2005 schon einmal bei A&B One, damals als stellvertretender Geschäftsführer, ebenfalls mit dem Beratungsschwerpunkt Change-Kommunikation. Danach wechselte er zu Deekeling Arndt Advisors.

Deutsche Bahn Logo

A&B One gewinnt interne Compliance-Kampagne der Deutschen Bahn


15. August 2012 – Die Deutsche Bahn geht neue Wege in der Compliance-Kommunikation: Im Rahmen einer internen Compliance-Offensive will Vorstand Gerd Becht, zuständig für Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit, mit einer Kommunikationskampagne das bestehende Regelsystem noch wirksamer in der Organisation verankern.

„Die Deutsche Bahn kauft Leistungen von jährlich über 20 Milliarden Euro ein. Daher sind unsere Mitarbeiter potentiell gefährdet, Opfer von unlauteren Angeboten zu werden. Unser Ziel ist eine weitere Verankerung von Compliance und damit die Risikovorsorge der DB zu verstärken“, beschreibt Vorstand Gerd Becht die Aufgabenstellung.

„Compliance-Kommunikation ist nur dann erfolgreich, wenn sie weit über die Vermittlung von Wissen zu Richtlinien und Regelwerken hinausgeht und die Menschen überzeugt. Aus diesem Grund haben wir uns für einen Kampagnenansatz entschieden, der auch die Emotionen anspricht“, sagt Dr. Werner Grebe, Chief Compliance Officer der DB.

Eingebettet in die laufenden Compliance-Aktivitäten soll die Kampagne die wichtige Schutzfunktion der DB-Konzern Compliance bewusst und Hilfestellungen für Management und Mitarbeiter deutlich machen.

Am Ende des eigens dazu durchgeführten Agenturenwettbewerbs fiel die Wahl auf die A&B One Kommunikationsagentur. „Unser Anspruch war, eine Agentur zu finden, die einerseits Know-how aus dem Change-Management mitbringt, andererseits durch extreme Kampagnenstärke besticht“, so Jens-Oliver Voß, Leiter Kommunikation Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit. Gerade bei inhaltlich anspruchsvollen Aufgaben wie Compliance-Kommunikation sei ein integrierter Kampagnenansatz erfolgskritisch.

Starten soll die Kampagne im November. A&B One-Partner Hartwin Möhrle und sein Team arbeiten derzeit an den Motiven und Maßnahmen. „Dabei geht es im Kern um die Verbindung einer emotional und inhaltlich starken Kreativ-Idee mit einem operativ konsequent umgesetzten Informations- und Vermittlungskonzept“, so Möhrle.

Fokus der Kampagne ist zunächst der Bereich Infrastruktur der Deutschen Bahn. Auf der Grundlage der dort gemachten Erfahrungen soll der Kampagnenansatz auch auf andere Unternehmensbereiche angepasst und umgesetzt werden.

Ansprechpartner bei der Deutschen Bahn AG:
Jens-Oliver Voß
Leiter Kommunikation Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit
Tel. 030 297-61140
Fax 030 297-61919
presse@deutschebahn.com
www.deutschebahn.com/presse

Karikatur

Einladung zum Workshop "Change Management - Hype, Frust oder echte Veränderung?"

 

Kennen Sie eines dieser Szenarien?
Veränderungsprojekte werden flüchtig skizziert oder im Detail geplant, Führungskräfte per Email informiert oder aufwändig an Bord geholt, Verantwortung verschoben oder engagiert wahrgenommen, der Veränderungsprozess administriert oder geführt, überschwängliche Stimmung erzeugt oder Frust verbreitet, wichtige Signale ernst genommen oder der Change unbeeindruckt durchgezogen.

Wie auch immer der „Change“ angegangen wird:
Bis zu 80 Prozent aller Veränderungsprojekte scheitern. Die Gründe sind unterschiedlich, haben jedoch meistens einen gemeinsamen Kern: unzureichende Kommunikation.

Es geht auch anders.
In diesem Workshop bekommen Sie von erfahrenen Change- und Kommunikationsprofis wesentliche Impulse für das Gelingen Ihrer Veränderungsprojekte. Sie erleben hautnah, wie Change Management und Change Kommunikation – Hand in Hand –  erfolgreich sind.

Wir – Integrated Consulting Group (ICG) und A&B One – haben als Unternehmens- und Kommunikationsberater langjährige Erfahrungen mit Veränderungen von Unternehmen und können über zahlreiche Erfolge und Fallstricke berichten.

Ihr Nutzen

  • Sie erkennen, wie und wo Sie im Unternehmen den Change am besten anpacken.
  • Sie erfahren von anderen, was gut oder schlecht funktioniert hat.
  • Sie erhalten konkrete Tools für die eigenen Veränderungsprojekte.
  • Wir  helfen Ihnen, frühzeitig Sand im Getriebe zu erkennen.
  • Sie entwickeln Ideen, wie Sie mit wirksamer Kommunikation Bewegung schaffen.

Erleben Sie in unserer Beraterwerkstatt einen Tag mit aktuellen Praxisfällen und hilfreichen Methoden. Tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmern über ihre Veränderungsprojekte aus und finden Sie neue Wege und Lösungsansätze.

Zielgruppe
Für Change-Beauftragte, Change Manager, HR-Manager, Interne Berater und Change Agents sowie Führungskräfte in, vor und nach Veränderungen, kurzum: Menschen, die sich in ihren Unternehmen, Organisationen und Institutionen mit Veränderung beschäftigen.

Unser Tag:
Vormittags:

  • Prinzipien für erfolgreiche Veränderungsprozesse: Wir stellen Ihnen unsere Beratungserfahrungen vor
  • Sie reflektieren und werten in Gruppen aus, was für Sie wichtig ist, und sammeln Erkenntnisse für Ihren eigenen Weg
  • Methoden, die wirken: Wir präsentieren und erläutern ausgewählte Interventionen
  • Sie erproben die Anwendung in Ihren Reflexionsteams

Nachmittags:

  • Praxisbeispiele und kollegiale Beratung: Wir zeigen Ihnen Situationen und Ansätze aus unseren aktuellen Projekten
  • Sie entwickeln in Teams  Lösungsalternativen
  • Sie schreiben die Agenda für die nächsten Schritte in Ihrem Veränderungsprojekt

Dafür treffen wir uns am 9. Oktober 2012, 9-17 Uhr, in Frankfurt im Haus am Dom.

Den genauen Tagesablauf und das Trainerteam finden Sie hier.

Teilnahmegebühr:
650 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Für eine Person, die Sie mitbringen berechnen wir den halben Preis.

Melden Sie sich an bei:
A&B One Kommunikationsberatung
Ihre Ansprechpartnerin: Katja Rinkinen

Foto des Awards

Sozialwahl holt Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2012

11. Mai 2012 – Sozialwahl ist spannender als viele denken. Das zeigt die integrierte Online-Kampagne von A&B One Digital für die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Ersatzkassen. 32 Jurymitglieder mögen das. Für das gelungene Campaigning zur Sozialwahl 2011 haben A&B One Digital, die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Ersatzkassen (BARMER GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, KKH-Allianz, hkk) am Mittwoch den Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie „Kampagnen für Institutionen“ erhalten.

Alle sechs Jahre sind wir zur Sozialwahl aufgerufen. Aber worüber entscheiden wir da genau, warum und wozu? Und wie schafft man es, möglichst viele Menschen von der Teilnahme zu überzeugen? Diese Fragen beantwortete die Online-Kampagne mit einem Bündel von Maßnahmen. Die digitale Plattform www.sozialwahl.de informierte mit engagierten Testimonials und vielen interaktiven Angeboten. Ihre Verlängerung in die sozialen Netzwerke brachte Bürgerinnen und Bürger miteinander ins Gespräch. Ein Social-Media-Newsroom sorgte für den mediengerechten Presseservice. Die Auftraggeber der Sozialwahlkampagne waren: Deutsche Rentenversicherung Bund, Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), BARMER GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, KKH-Allianz, hkk.

„Die Anerkennung durch diese Auszeichnung freut uns sehr. Die Kampagne hat erfolgreich in einen wichtigen gesellschaftspolitischen Dialog eingeladen“, sagt Dirk von der Heide, Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung Bund. „Mit der Kampagne ist es uns gelungen, unseren rund 18 Millionen Wahlberechtigten die Vorteile einer Selbstverwaltung über die digitalen Kanäle verständlich und erlebbar aufzuzeigen und sie davon zu überzeugen, ihre Vertreter zu wählen“, resümierte Michaela Gottfried, Pressesprecherin des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) im Namen der beteiligten Ersatzkassen. Durch YouTube, Facebook-Präsenz und Twitter-Feed habe die Kampagne außerdem neue Interessentenkreise erreicht. Zahlreiche Tweets, Kommentare sowie die Fragen an die virtuelle Beraterin Nina zeigten den hohen Informations- und Diskussionsbedarf. Im Dialog und in der Community-Debatte konnten dabei auch Missverständnisse und Vorurteile ausgeräumt werden.

A&B One zeigt, wie Pflege und Beruf besser unter einen Hut passen

20. März 2012 – Die Pflege eines Familienmitglieds und den eigenen Beruf besser miteinander vereinbaren, das will die Familienpflegezeit des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. A&B One und A&B One Digital haben im Auftrag des Ministeriums eine integrierte Kampagne konzipiert, um die Familienpflegezeit bei Arbeitgebern und Beschäftigten bekannt zu machen. Denn in Deutschland werden bereits zwei Drittel der rund 2,6 Millionen Pflegebedürftigen zuhause gepflegt – Tendenz steigend. Und anders als die Elternzeit ist ein Pflegefall in der Familie nicht planbar. Gründe genug für eine flexible Lösung, die Arbeitgebern und Beschäftigten entgegenkommt und die Pflege eines Familienmitglieds mit dem Berufsleben vereinbar macht.

Die Kampagne zur Familienpflegezeit setzt mit zwei Testimonials auf einen hohen Wiedererkennungswert und ist dabei absolut authentisch, denn die beiden haben in ihren Unternehmen Familienpflegezeit beantragt, um ein Familienmitglied zu pflegen. „Morgens koche ich Stahl. Und abends für meine Mutter.“, lautet die Copy auf dem Motiv mit dem bärtigen Stahlkocher der Georgsmarienhütte GmbH, der für seine Mutter sorgt. Eine weitere Anzeige zeigt eine Labormitarbeiterin der Roche Diagnostics GmbH: „Ich sorge für klare Ergebnisse. Und für meinen Mann.“ Beide Motive sind ab sofort auf City-Light-Postern in ICE-Bahnhöfen und auf 18/1 in den Landeshauptstädten zu sehen sowie auch auf sämtlichen weiteren Kampagnenmaterialien. Ein Flyer, der sich an die Zielgruppe der Arbeitgeber richtet, wird in Lufthansa-Lounges an Flughäfen ausgelegt. In Publikumszeitschriften und Wochenzeitungen wie u. a. manager magazin, stern, TV-Spielfilm, Markt und Mittelstand und DIE ZEIT werden Anzeigen geschaltet. A&B One Digital verlängerte die Kampagne online und erstellte das Portal www.familien-pflege-zeit.de, das alle relevanten Informationen zielgruppengerecht bereithält. Auf der Webseite kann zudem per Online-Rechner der Aufstockungsbetrag des Gehalts während der Familienpflegezeit berechnet werden.

A&B One lässt Liebeserklärungen gut ankommen: traffiQ-Kampagne setzt Frankfurter Nahverkehr sympathisch in Szene

31. Januar 2012 – Warum Frankfurt zu den fahrgastfreundlichsten Städten Deutschlands gehört? Die Gründe dafür setzt A&B One im Auftrag der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ unter dem Motto „Kommt gut an“ für vier Wochen im Frankfurter Stadtbild in Szene. Am Montag startete die von den Kreativköpfen der „Community der Spezialisten“ in Frankfurt und Berlin gestaltete Imagekampagne, die Produkte und Leistungen des öffentlichen Personennahverkehrs in den Vordergrund stellt. Auf City-Light-Postern, Infoscreens und Bussen, an Haltestellen, beim Gewinnspiel im Radio und auf Facebook geht es um alles, was gut ankommt. „Die Kampagne zeigt, dass wir stolz auf den guten städtischen Nahverkehr sind. Zugleich vermittelt sie unseren Anspruch an uns selbst, noch besser, noch fahrgastfreundlicher zu werden.“, so traffiQ-Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch.

Gut ankommen werden sicher auch alle, die von dem Kampagnenangebot zum Valentinstag Gebrauch machen. In Kooperation mit dem jungen hessischen Privatsender planet radio wird nach dem kreativsten Valentinsgruß gesucht. Die schönste Liebeserklärung darf auf der neun Quadratmeter großen Werbefläche eines Linienbusses einen Monat durch Frankfurt fahren. Verliebte können sich am 14. Februar außerdem direkt aus der traffiQ-Fotobox vor der Frankfurter Hauptwache ganz persönliche Werbemotive zusenden. Für die digitale Verlängerung der Kampagne sorgten die Spezialisten von A&B One Digital. Von den eingesetzten Postern und Plakaten geht es über einen QR-Code direkt zum „Like it“-Button auf der Kampagnenseite.

Unter www.facebook.com/fahrgastfreundlich gibt es alle Infos und Updates zur Kampagne. Mit einem Plakatgenerator lässt sich hier außerdem das eigene Foto direkt in eines der Plakatmotive einfügen. Wer sein individuelles Werbeplakat auf der Pinnwand postet, gewinnt mit etwas Glück eine von fünf Lomo-Kameras.

A&B One Digital inszeniert soziale Berufe neu: Interaktive Online-Plattform gegen den Fachkräftemangel

24. Januar 2012 – Unter dem Motto „SOZIALE BERUFE – kann nicht jeder.“ hat A&B One Digital in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ein Berufsorientierungsportal zu sozialen und pflegerischen Berufen entwickelt. Was macht den Beruf eines Diätassistenten oder eines Heilerziehungspflegers spannend? Wie sieht die Ausbildung aus und passt das Berufsbild auch wirklich zu mir? Antworten auf alle diese Fragen bekommt der potenzielle Fachnachwuchs am besten von Kolleginnen und Kollegen, die schon erste Ausbildungs- und Berufserfahrungen gesammelt haben. Daher stellte A&B One Digital im interaktiven Webportal www.soziale-berufe.com sympathische Gesichter in den Mittelpunkt des Berufsfelds.

Nachwuchs hilft Nachwuchs bei der Berufsentscheidung für soziale Berufe
So geben Auszubildende und Studierende in Video- und Textreportagen Auskunft über ihre Motivation und ihren Ausbildungsalltag. Im Berufsfindungsselbsttest können Interessierte herausfinden, ob der jeweilige Beruf zu den eigenen Wünschen und Fähigkeiten passt. Eine Stellenbörse gibt es für die, die bereits konkret auf der Suche sind: Für bestmögliche Suchergebnisse lassen sich Stellenangebote nutzerfreundlich sortieren und auch Stellenanzeigen können direkt eingegeben werden. Ein interaktiver Ausbildungsstätten-Navigator zeigt übersichtlich die mehr als 350 diakonischen Ausbildungsstätten. Außerdem geben Tipps und Hintergrundinformationen Antworten auf zentrale Fragen – zum Beispiel zum neu eingeführten Bundesfreiwilligendienst, zum Freiwilligen Sozialen Jahr oder zum Au-Pair-Programm der Diakonie. Kommentar- und Sharingfunktionen sowie Social-Media-Verknüpfungen laden zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema Ausbildung in sozialen Berufen ein. Per Kommentar können sich Interessierte unmittelbar einmischen. Auch ein spielerisches Mitmachangebot hat A&B One Digital dafür entwickelt: Unter dem Motto „Kann nicht jeder – Zeig was du kannst!“ (http://kannnichtjeder.soziale-berufe.com) können Jugendliche ihr hochgeladenes Foto mit eigenem Statement als individuelles Street-Art-Plakat gestalten und anschließend zum Beispiel mit ihren Facebook-Freunden teilen.

Das Diakonie Berufsorientierungsportal ist Teil des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Europäischen Sozialfonds geförderten Programms „rückenwind – Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft“.

Erfahre, welcher Weihnachtstyp Du bist: A&B One Adventskalender-App für Android-Phones verbindet Entertainment mit Erkenntnisgewinn und vier Gewinnspielen

07. Dezember 2011 – Ist es das Knistern eines gemütlichen Kaminfeuers oder sind das die Weihnachtsplätzchen im Ofen? Bei der neuen Android-App von A&B One Digital haben Nutzerinnen und Nutzer die Wahl. Innerhalb weniger Tage haben sich 4.000 Smartphone-Besitzer den unterhaltsamen Adventskalender für die Ohren heruntergeladen. Ein Klick auf das jeweils aktuelle der 24 Icons und ein vertrauter Weihnachtssound ertönt. Manche dieser Klänge haben es durchaus in sich. Jammert da jemand wegen des Katers nach dem Glühweingenuss oder darüber, dass die Feiertage schon wieder aufs Wochenende fallen? Möchte man bei diesen Flötentönen vor Rührung dahin schmelzen oder lieber auf Kinder verzichten? Wer sich nach dem Sounderlebnis für eine der angebotenen Assoziationen entscheidet, erfährt an Heiligabend, welcher X-mas-Typ er ist.

Bis zum 24. Dezember können Nutzerinnen und Nutzer pro Tag einem Sound eine Assoziation ihrer Wahl zuordnen. Unter Verwendung spezieller, für diesen Test entwickelter Algorithmen errechnet die App an Heiligabend den jeweiligen
X-mas-Typ. Als kleines Dankeschön gibt es im Vorfeld jeden Tag einen neuen Link, der in eine schräge, mal spannende und mal lustige Weihnachtswelt entführt.

Neben dem Typtest beherbergt die App vier Gewinnspiele. Mit etwas Glück gewinnt man an den Adventssonntagen und am Heiligen Abend einen der zahlreichen Preise von der Kaminfeuer-DVD bis zum Amazon-Gutschein im Wert von 80 Euro. Auch auf den Weihnachtsstress haben die Entwickler von A&B One Digital Rücksicht genommen: Wer in der Vorweihnachtszeit viel um die Ohren hat, braucht nicht ständig an die App zu denken: Eine kleine Reminder-Funktion erinnert täglich an den Typ-Check. Wer seine Chance auf eine unterhaltsame Pause in der Jahresendralley nutzen will, kann die App im Android Market herunterladen: http://bit.ly/sV3jcm. Seit Freitag gibt es den Kalender auch als Web-App – mobil zu erreichen unter http://www.a-b-one-digital.de/adventskalender.

Ausgezeichnet: Bundesgesundheitsministerium im neuen Look

06. Dezember 2011 – A&B One gewinnt den iF communication design award 2012 des Internationalen Forum Design. Die Designspezialisten der Kommunikationsagentur überzeugten die international besetzte Jury mit ihrem neuen Corporate Design für das Bundesgesundheitsministerium. „Unsere Aufgabe bestand darin, ein Mehr an Bürgernähe und gleichzeitig die repräsentative Rolle eines Bundesministeriums zum Ausdruck zu bringen. Zudem galt es, den begrenzten grafischen Gestaltungsspielraum der Bundesregierung nicht zu überschreiten“, erläutert Petra Matouschek, Kreativdirektorin von A&B One, die Herausforderung.
Das neue Erscheinungsbild des Bundesgesundheitsministeriums folgt einer mit den Themenschwerpunkten des Bundesministeriums verknüpften Farbkodierung. Die Banderole mit 3-D-Effekt sorgt für Aufmerksamkeit und Wiedererkennung. Dabei nähme das Bundesgesundheitsministerium mit dem neuen Corporate Design in Deutschland fast so etwas wie eine Vorreiterrolle ein. „Unsere niederländischen oder skandinavischen Nachbarn setzen anspruchsvolles Design längst ganz selbstverständlich auch in der Kommunikation von Behörden und öffentlichen Institutionen ein. Bei uns in Deutschland dagegen wird die Bedeutung des äußeren Erscheinungsbildes für die Kommunikation vielfach noch unterschätzt“, so Matouschek. Die international mehrfach ausgezeichnete Designerin hofft, dass der renommierte Preis dazu beiträgt, weitere öffentliche Einrichtungen für den Einfluss eines wirkungsvollen Corporate Designs auf die öffentliche Wahrnehmung zu sensibilisieren.

Seit 1953 würdigt das Internationale Forum Design mit den jährlich verliehenen iF design awards herausragende Designleistungen. Die iF design awards 2012 werden im Rahmen der iF design awards night am 10. Februar 2012 in der BMW Welt in München vergeben.

Kampagnenmotiv

Der 1. FC Union verkauft seine Seele: A&B One wirbt für Verkauf des Stadions „An der Alten Försterei“

14. November 2011 - Der 1. FC Union Berlin plant für Dezember den Verkauf seines legendären Stadions „An der Alten Försterei“, und zwar durch eine Aktienausgabe ausschließlich an die eigenen Mitglieder und an Sponsoren. A&B One hat für den Köpenicker Kultclub die Kampagne dazu entwickelt. „Wir verkaufen unsere Seele. Aber nicht an jeden!“, lautet ab 14. November die Parole auf City-Light-Postern, Großflächenplakaten und Blow-Ups in Berlin. Motive mit FIFA-Präsident Sepp Blatter, AC Mailand-Präsident Silvio Berlusconi oder einer Dose des Getränkeunternehmens Red Bull machen deutlich, an welcher Art von Kommerzialisierung die Kicker aus Köpenick nicht interessiert sind. Werbung auf Taxen, Ausflugsdampfern und Info-Screens, eine Promo-Aktion in einschlägigen Berliner Fußballkneipen und im Stadion, Funkspots, eine Facebook-App und ein Viralspot vervollständigen die von A&B One entwickelte Kampagne.

Mit der Ausgabe der „Alten-Försterei-Aktien“ will Union-Präsident Dirk Zingler verhindern, dass Kommerz und Investoren den Köpenicker Traditionsverein als Spekulationsobjekt missbrauchen. Die ungewöhnlichen Papiere können nur von Vereinsmitgliedern und Sponsoren gezeichnet werden. Die neuen Aktionäre sollen bei der Stadionvermarktung mitreden. Mit ihren Stimmrechten dürften sie dafür sorgen, dass die einzigartige Fußballkultur des 1. FC Union Berlin auch für zukünftige Fangenerationen erhalten bleibt. Die Zeichnungsfrist für die Alte-Försterei-Aktie läuft vom 1. bis zum 31. Dezember 2011. Sponsoren und Vereinsmitglieder können die Aktien in der Geschäftsstelle der „An der Alten Försterei“ Stadionbetriebs AG erwerben.

Mit Kampagnen für treue Fußballfans kennt sich A&B One aus. Die Kommunikationsagentur verantwortete die Jubiläumskampagne zum 100-jährigen Bestehen des Hamburger Kultclubs FC St. Pauli im vergangenen Jahr.

Logo Woche der Kommunikation

Best-Guest-Abend bei A&B One im Rahmen der Woche der Kommunikation

24. Oktober 2011: Ein Finanzhändler, der sein Finanzinstitut an den Rand des Ruins bringt, ausschweifende Lustreisen von Versicherungsvertretern, der Kachelmann-Prozess: Skandale, die immer auch mehr oder weniger öffentlich ausgetragene, juristische Auseinandersetzungen mit sich bringen, welche eine Krise unnötig verlängern oder gar verschärfen können. Gerade im Skandalfall gewinnt die Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikatoren an Bedeutung. Doch sie klappt nicht immer – mit zum Teil fatalen Folgen. Woran liegt das? Was gilt es für beide Seiten zu tun? Das ist Thema beim A&B One Best-Guest-Abend im Rahmen der Frankfurter Woche der Kommunikation (24. bis 30. Oktober). Dazu laden wir herzlich ein.

Wann: Donnerstag, 27. Oktober 2011, 18:00 Uhr
Wo: Wiesenhüttenstraße 11, 60329 Frankfurt am Main
Über das Thema „Skandale vor Gericht: Wie Juristen und Kommunikatoren zusammenarbeiten – oder auch nicht“ diskutieren Dr. Anette Hartung, Project Development & Alumni Manager am Institute for Law and Finance in Frankfurt, Dr. Hans Mathias Kepplinger, Professor für Empirische Kommunikationsforschung sowie Hartwin Möhrle, Krisenberater und Geschäftsführer A&B One.

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie hier:
http://www.faz-institut.de/publikationen/katalog/zwei-fuer-alle-faelle.

Pressemappe PAVK

Gesundheitskommunikation, die wirkt: A&B One mit Health Media Award ausgezeichnet

30. September 2011: Bei den diesjährigen Health Media Awards ist die Kommunikationsagentur A&B One für die Kampagne „Verschlusssache PAVK“ ausgezeichnet worden. Die von A&B One entwickelte Informationskampagne der Deutschen Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA) zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, kurz PAVK, gehört zu den Gewinnern in der Sparte Patientenkommunikation. „Ich freue mich über diese Anerkennung unserer Aufklärungsarbeit“, sagte DGA-Präsident Prof. Dr. Karl-Ludwig Schulte. Der Mediziner wies darauf hin, dass in Deutschland mehr als 4,5 Millionen Menschen an der lebensbedrohlichen Krankheit leiden und verband seinen Dank an die Jury mit der Hoffnung, dass der Preis einen weiteren Beitrag dazu leistet, auf diese Erkrankung und die Chancen ihrer rechtzeitigen Erkennung hinzuweisen. „Diese Auszeichnung freut uns ganz besonders, denn mit der Kampagne ‚Verschlusssache PAVK’ haben wir eine wenig bekannte und oftmals unterschätzte Krankheit in das Bewusstsein der Fachöffentlichkeit sowie von Patientinnen und Patienten gerückt“, schloss sich A&B One Geschäftsführer Imran Ayata an, der den Preis der Jury gemeinsam mit dem Präsidenten der DGA entgegennahm.

A&B One verfügt über langjährige Erfahrung in der Gesundheitskommunikation. Die Kommunikationsagentur wurde bereits mehrfach für Kommunikationsmaßnahmen und Kampagnen in diesem Bereich ausgezeichnet. Beim diesjährigen Health Media Award erhielt sie drei Nominierungen in zwei Kategorien. Seit 2008 zeichnet der Health Media Award unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesundheitshilfe e. V. Bestleistungen im Bereich der Gesundheitskommunikation aus. Der Jury gehören namhafte Experten aus dem Gesundheitswesen an.

Exklusiv vorab – Neues aus der Krisenkommunikation

26. September 2011: „Krisenkommunikation ist nicht mehr Kür, sondern Pflicht für Kommunikationsmanager“, heißt es in der Ankündigung der 5. Tagung Krisenkommunikation der Deutschen Presseakademie. Zur Einstimmung auf die Tagung, die am 6. und 7. Oktober unter dem Motto „Wettbewerb, Weltwirtschaft, Wutbürger. Spannungsfelder in der Unternehmenskommunikation“ in Berlin stattfindet, hat die Deutsche Presseakademie einen exklusiven Vorabdruck aus Petra Hoffmanns und Hartwin Möhrles "Kompendium der Krisenkommunikation" bereit gestellt. A&B One Mitbegründer Hartwin Möhrle wird am 6. Oktober vor Ort den Workshop „Litigation-PR: Recht kommunizieren“ leiten. Am Beispiel typischer Fälle, Fehler und Missverständnisse zeigt der Krisenspezialist die kommunikative Dimension des Krisen- und Risikomanagements auf und erläutert die Chancen von Krisenkommunikation als zentralem Management- und Interventionsinstrument. Der Workshop beginnt um 11 Uhr. Das neue "Kompendium der Krisenkommunikation" der A&B One-Krisenexperten wird in Kürze in der PR-Bibliothek der depak erscheinen.

Geschäftsbericht HPA 2010

Neuer Geschäftsbericht mit klarem Auftritt: A&B One schärft Profil von Hamburg Port Authority

05. September 2011: Der neue Geschäftsbericht der Hamburg Port Authority (HPA) ist ein weiterer Baustein der Kommunikationsstrategie von Deutschlands größtem Seehafen. Im Zentrum stehen die gute wirtschaftliche Entwicklung des Hafenbetreibers, die Rolle als Global Player und die Verbundenheit des Unternehmens mit Stadt und Region. In Szene gesetzt hat das erstmals die A&B One Kommunikationsagentur GmbH. Das Hamburger Büro von A&B One berät die HPA seit April dieses Jahres.

Die Kommunikationsagentur zeichnete verantwortlich für Konzeption, Redaktion und Gestaltung des Geschäftsberichtes, der in deutscher und englischer Sprache erscheint. Die 64-Seiten starke Publikation beinhaltet nicht nur die Ergebnisse des Wirtschaftsjahres, sondern stellt den innovativen Hafenbetreiber in Reportagen und Berichten vor.

A&B One Digital Geschäftsführer Malte Hasse

Karrierechance für digitale Trendsetter: A&B One Digital Geschäftsführer Malte Hasse begrüßt neuen Branchenpreis Digital Advertising 2025 Award des BVDW

19. August 2011: Kaum eine Technologie verändert unseren Alltag derzeit so durchgreifend wie die Kommunikationstechnologie. Neue Kanäle, neue Beteiligungsmöglichkeiten und die Geschwindigkeit, mit der immer neue Informationen in Umlauf kommen, fordern unsere Sicht- und Denkgewohnheiten heraus. „Die Entwicklung der digitalen Kommunikation durch Social Media und neue Endgeräte ist ein rasanter Prozess mit interessanten Folgen insbesondere für die Wirkmächtigkeit von Werbung und PR.

Wer diese Entwicklung nüchtern analysiert, künftige Entwicklungen realistisch einschätzt und einen visionären Beitrag dazu leistet, ist im Vorteil“, urteilt A&B One Digital Geschäftsführer Malte Hasse. Der Spezialist für digitale Kommunikationslösungen ist Mitglied der siebenköpfigen Fachjury für den „Digital Advertising 2025 Award“, den der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) erstmals an deutsche Young Professionals und Nachwuchstalente vergibt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind noch bis zum 9. September aufgerufen, ihre Zukunftsversion eines Tages im Leben des digitalen Konsumenten im Jahr 2025 abzubilden. Auf die Einreichungen zu den Möglichkeiten und Trends digitaler Werbung ist der stellvertretende Vorsitzende der Fachgruppe Agenturen im BVDW Malte Hasse auch aus Eigennutz gespannt: „Als führende Agentur für digitale Kommunikation hat A&B One Digital ein besonderes Interesse daran, kreative Nachwuchskräfte zu fördern und gemeinsam mit ihnen Trends der Online-Kommunikation und der digitalen Markenführung zu analysieren und zu entwickeln“. Die mit Branchenexperten besetzte Jury nominiert aus allen eingereichten Konzepten drei Finalisten für den entscheidenden Wettkampf auf der Fachmesse für digitales Marketing & Werbung, dmexco 2011. Prämiert wird der Gewinner mit einer Reise zu den Cannes Lions 2012, sowie mit einer Einladung zum internationalen dmexco Kreativ-Gipfel 2011 „Ubercloud".

"Zwei für alle Fälle – Handbuch zur optimalen Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikatoren"

Buchvorstellung: „Zwei für alle Fälle – Handbuch zur optimalen Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikatoren“

26. Juli 2011: Was verbindet den Kachelmann-Prozess mit einer Übernahmeschlacht, einem Produktrückruf oder einem Bestechungsskandal? Antwort darauf geben der Jurist Knut Schulte, Partner bei der Rechtsanwaltsgesellschaft Beiten Burkhardt in Düsseldorf, und der Kommunikationsexperte Hartwin Möhrle, Geschäftsführer und Partner der A&B One Kommunikationsagentur, im Rahmen ihrer Buchvorstellung am 11. August 2011 im House of Finance an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Eingeladen haben der Frankfurter Allgemeine Buch Verlag und das Institute for Law and Finance der Goethe-Universität Frankfurt.

Wettbewerb, Reputation, gesellschaftliche Akzeptanz, Rechts- und Haftungssicherheit – die professionelle Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikationsverantwortlichen spielt für Unternehmen, Einrichtungen, Institutionen und ihre Verantwortungsträger eine zunehmend erfolgskritische Rolle. Gemeinsam mit weiteren namhaften Autoren gehen die Herausgeber der im Frankfurter Allgemeine Buch Verlag neu erschienenen Fachpublikation „Zwei für alle Fälle“ den besonderen Anforderungen an die Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikationsexperten auf den Grund. Sie zeigen auf, wie typische Fehler vermieden werden können, welche Folgen eine schlechte Zusammenarbeit haben kann und welches Potenzial in einem professionellen Zusammenspiel steckt. Ihr Fazit: „Juristen und Kommunikatoren sind die modernen Prätorianer des Managements.“

Zwei für alle Fälle
Handbuch zur optimalen Zusammenarbeit von Juristen und Kommunikatoren
Frankfurter Allgemeine Buch Verlag
Hardcover mit Schutzumschlag
190 Seiten
29,90 € (D), 30,50 € (A), 49,90 CHF
ISBN 978-3-89981-251-0

Karin Lange

Neue Ansprechpartnerin Presse für A&B One

16. Juni 2011: Karin Lange ist neue Ansprechpartnerin für die Presse bei A&B One. Die 46‐jährige Journalistin verantwortet als PR‐Seniorberaterin und Chefredakteurin seit 2007 bei A&B One die mediale Vermarktung von Kunden, Kampagnen und Projekten aus den A&B One Geschäftsfeldern Politische Kommunikation, Unternehmenskommunikation und Marketingkommunikation.
Zuvor arbeitete Karin Lange viele Jahre als Seniorberaterin bei SEA im Bereich Corporate Communications für die Konzernkommunikation der Deutschen Telekom AG. Die studierte Literaturwissenschaftlerin hat als freie Journalistin für das ZDF, den SFB Hörfunk (heute RBB) und für das Special‐Interest‐Magazin ColorFoto gearbeitet.

Kontakt:
Karin Lange
A&B One Kommunikationsagentur GmbH
Burgstraße 27
10178 Berlin
Telefon: 030 / 24086674
E‐Mail: k.lange@a‐b‐one.de

Logo A&B One

Alles unter einer einheitlichen Marke

14. April 2011: Wir vollziehen den Schritt zum vollständig integrierten Kommunikationsdienstleister. Ob PR, Werbung, Design, Digital oder Research – in Zukunft firmieren alle unsere Kompetenzangebote und Spezialbereiche unter einer einheitlichen Marke: A&B One. Entsprechend haben wir uns ein Lifting gegönnt – im Web und auf Papier, wie aus einem Guss: modern, einfach, logisch und informativ. Das neue Gesicht zeigt, wofür die Marke A&B One seit 1993 steht: für eine Community der Spezialisten. Wir bieten alles aus einer Hand – zum Vorteil für unsere Kunden, die immer häufiger nach disziplinenübergreifender Kompetenz nachfragen und dabei auf ausgewiesene Expertise nicht verzichten wollen.

Unsere Spezialisten für Digitales und Social Media bleiben weiterhin eine eigenständige Agentur und heißen ab sofort A&B One Digital. Und noch eine erfreuliche Nachricht: Die interne A&B One-Kultur des Förderns zahlt sich aus: Nach jahrelanger Tätigkeit in verantwortlichen Positionen haben wir Andrea Bergbold zur Geschäftsführerin von A&B One berufen. Ihre Kompetenzschwerpunkte umfassen Dialogkommunikation, Struktur- und Prozessberatung. Ganz schön viel auf einmal – jetzt viel Spaß beim Erkunden.

A&B One ist Preisträger des Wettbewerbs Jahrbuch der Werbung

25. Januar 2011: Aus über 400 Kampagnen und Werbemaßnahmen, die es auf die Shortlist des Jahrbuchs der Werbung 2011 geschafft haben, hat die Jury die Preisträger des Wettbewerbs gewählt. Zu den Siegern gehört auch A&B One. Ausgezeichnet wurde die Agentur für die Kampagne für medico international. Die Preisverleihung findet am 3. Februar 2011 im Café Moskau in Berlin statt.

Die Überlegung zur Kampagne: Wir alle kennen die gelernte emotionale Ästhetik, mit der NGOs um das Mitleid der Öffentlichkeit werben. Das ist oft wirkungsvoll, hat uns aber nicht gereicht. Unsere Aufgabe war, für medico international eine Kampagne zu entwickeln, die mehr kann als emotionalisieren. Für das Thema globale Gesundheit versetzen wir den Betrachter an den Schauplatz des Geschehens und schaffen Anzeigen und Plakate, die kein Mitleid erregen, sondern in der breiten Öffentlichkeit Verständnis schaffen. Die Plakate (DIN A1) können übrigens bei medico international bestellt werden.

AB One FOLIO Compliance und Kommunikation

Compliance und Kommunikation - ein Top-Thema für die erste Ausgabe der Schriftenreihe A&B One FOLIO

18. Mai 2010: "So manches Compliance-Problem entsteht nicht deswegen, weil das entsprechende System fehlt, sondern weil das existierende nicht gelebt wird". Dr. Knut Schulte, Rechtsanwalt.

Mit einem Krisenthema erster Güte für Management, Kommunikatoren, Juristen und HR-Verantwortliche startet die A&B One Kommunikationsagentur ihre neue Schriftenreihe A&B One FOLIO. In loser Reihenfolge werden hier aktuelle und neue Themen der professionellen Kommunikation behandelt.

"Das Verhältnis von Compliance und Kommunikation gehört zu den großen Herausforderungen der internen und externen Kommunikation von Unternehmen und Institutionen", erläutert Hartwin Möhrle, geschäftsführender Gesellschafter der A&B One die Wahl des Themas. Compliance-Verstöße seien heute Krisentreiber mit hohen wirtschaftlichen und kommunikativen Risiken für die handelnden Personen und betroffenen Organisationen.

"Der Kommunikation als erfolgskritischem Faktor für die wirksame Implementierung von Regelwerken und dem Umgang mit Verstößen wird vielfach noch zu wenig Beachtung geschenkt", beschreibt Möhrle die Erfahrung aus unterschiedlichen Beratungsmandaten der letzten Jahre.

Im aktuellen A&B One FOLIO werden die kritischen Anforderungen an das kommunikative Management von Compliance-Sachverhalten formuliert und konkrete konzeptionelle und operative Herangehensweisen vorgestellt. Dabei wird deutlich: Bei diesem Thema geht es in besonderer Weise um das verantwortungsübergreifende und kommunikativ abgestimmte Zusammenwirken von CEOs, Geschäftsführern, Juristen, Kommunikatoren und HR-Verantwortlichen.

Im Rahmen von A&B One FOLIO sollen in Zukunft immer wieder besonders relevante, aktuelle oder auch kontroverse Themen der professionellen Kommunikation bearbeitet werden. "Wir verfolgen damit ein hochwertiges "White Paper"-Konzept. Dabei verbinden wir profunde und kritische Reflexion mit kreativen Ansätzen und Konzepten für die praktische Umsetzung - zum Nutzen unserer Kunden", beschreibt Möhrle das Konzept.

Das A&B One FOLIO Compliance und Kommunikation steht als PDF zur Verfügung oder wird auf Wunsch auch als Druckversion versandt.